zurück zur Übersicht

04.08.2020

BWH Hotel Group Central Europe

Sehnsuchtsorte: Österreichs Schätze entdecken

Kurzurlaub mit Kulinarik und Kultur, dazu wenig Betrieb in den historischen Altstädten und eingerahmt vom Bergpanorama der Alpen: 2020 lohnt es sich besonders, die Schätze Österreichs zu entdecken.


E
schborn/Wien, 4. August 2020. Österreichs schönste Städte entdecken – ganz in Ruhe: Ein Citytrip nach Salzburg, Innsbruck oder Graz oder auch in die Hauptstadt Wien ist Dank der Fülle von Sehenswürdigkeiten, leckerem österreichischem Essen, den Bergen direkt vor der Haustür und einem vielfältigen Kulturprogramm in allen vier Städten reizvoll. Dabei sind die Straßen und Gassen, in denen sich sonst so viele Menschen tummeln, in diesem Jahr nur halb so voll und laden zum Bummeln und Staunen ein. Zum Familienurlaub mit Genuss und Outdoor-Action geht es ins Dreiländereck nach Feldkirch, das ganz im Westen direkt an der Grenze zur Schweiz und Liechtenstein liegt. Weinliebhaber entdecken hier eine noch unterschätzte Weinregion und Wanderer finden nicht allzu ausgetretene Pfade vor. Wer die Nähe zum Allgäu sucht, auf dem Lechweg wandern und schönste Seen und Ausblicke genießen möchte, findet schließlich in Wängle inmitten der Urlaubsregion Reutte zahlreiche Möglichkeiten.

 

Sommer in der Mozartstadt Salzburg

La Dolce Vita in Österreich: Die italienischste Stadt nördlich der Alpen“, wie Salzburg auch genannt wird, erinnert im Aufbau tatsächlich an Städte Italiens. Die historischen Gassen, die sich auf weitläufigen Plätzen verlieren, verleihen der Mozartstadt mediterranen Charme. Bei einem Rundgang durch Salzburg begegnen Besucher dem berühmtesten Sohn der Stadt an jeder Ecke. Mozarts Geburtshaus in der Getreidegasse, der Papagenoplatz mit dem Brunnen und der Statue des Papageno aus der Oper „Die Zauberflöte“ oder die Konditorei „Fürst“ am Alten Markt, die die Original Mozartkugeln anbietet, erinnern an den weltberühmten Komponisten. Danach laden Restaurants und Cafés dazu ein, auf den Plätzen zu verweilen und das besondere Flair der Stadt bei Spezialitäten wie Apfelstrudel oder Salzburger Nockerl zu genießen. Wer den Blick gern in die Ferne schweifen lässt, gönnt sich einen Cocktail unter freiem Himmel auf der Rooftop-Bar & Restaurant „Steinerterrasse inspired by Senns“. Hier können sich Gäste ihren Sundowner bei einem einzigartigen Blick auf den Fluss Salzach, die Festung Hohensalzburg, die Berge und die Stadt schmecken lassen. Eine stylische Unterkunft finden Reisende mit dem Designhotel Best Western Plus Amedia Art Salzburg Hotel. Das Haus begeistert durch die Unikat-Art-Galerie des Salzburger Pop-Art Künstlers Günther Edlinger und seine zentrale Lage am Fuße der Altstadt.

 

Wer Salzburg auf einem Stopover besuchen, seinen restlichen Urlaub jedoch lieber in den Bergen verbringen möchte, checkt am besten im ELEMENTS Resort Zell am See aus der BW Signature Collection ein. Das alpin-stylische Resorthotel liegt günstig für Wanderer sowie Wintersportler. Mit dem Auto oder der Bahn sind es von Salzburg aus nur noch anderthalb Stunden bis zum Zeller See. Weiterhin lohnt sich von Salzburg aus oder auf einer Rundreise auch die Fahrt ins oberösterreichische Wels: Inmitten historischer Gebäude, darunter prächtige Bürgerhäuser und romantische Arkadenhöfe, schlägt der Puls einer jungen Stadt, historische Plätze und Straßen laden ein zum entspannten Flanieren und Bummeln. Das Best Western Plaza Hotel Wels in Österreichs siebtgrößter Stadt an der Traun empfängt Reisende zu Kurztrips oder längeren Aufenthalten mitten in der City.

 

Innsbruck – Österreichs Bergsteigerhauptstadt mit viel Geschichte

Das alpin-urbane Innsbruck bietet Geschichtsinteressierten eine Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, wie das Goldene Dachl aus der Habsburgerzeit, das Tiroler Landestheater aus dem 19. Jahrhundert oder die mutige Architektur der kürzlich verstorbenen Star-Architektin Zaza Hadid. Eines von vielen Highlights in der Innsbrucker Altstadt ist der Aufstieg über die Wendeltreppe zum Stadtturm, von dem aus sich ein Ausblick auf den gesamten Stadtkern und die grandiose Bergkulisse auftut. Auch die Maria-Theresien-Straße mit ihren bunten Läden, Straßencafés und Restaurants mit Tiroler Köstlichkeiten wie Knödel, Kaminwurzen und Kiachl steht auf dem Programm vieler Innsbruck-Reisender. Das Kulturprogramm in Innsbruck ist so vielfältig wie die Stadt selbst und bietet von Alter Musik bis hin zum New Orleans Festival im Sommer – 2020 als „French Quarter Festival“ im kleineren Rahmen geplant – eine große Bandbreite. Vor den Toren der Stadt locken die Alpen zu Bergtouren und Aktivsport. Geschichtsträchtig ist auch die Hotelempfehlung für die Landeshauptstadt Tirols: Das familiengeführte Best Western Plus Hotel Goldener Adler besteht bereits seit 1390 und ist damit eines der ältesten, in seiner historischen Form erhaltenen Hotels Europas. Mit seiner Lage direkt gegenüber des Goldenen Dachls in der Innsbrucker Innenstadt ist es der perfekte Ausgangspunkt, um die Stadt zu Fuß zu entdecken.

 

Kultur und Genuss in Graz

Österreichs zweitgrößte Stadt Graz gilt als Kultur- und Genusshauptstadt. Der historische Stadtkern mit Architektur von Mittelalter bis Barock gehört zum UNESCO Weltkulturerbe und lässt sich am besten auf einem Spaziergang erkunden. Wer die Mur über den Mursteg überquert, landet direkt im Lendeviertel. Hier wartet unübersehbar das neue architektonische Wahrzeichen auf Besucher: das Kunsthaus Graz. Auch „Friendly Alien“ genannt, macht es seit 2003 mit seiner außergewöhnlichen, futuristischen Architektur auf sich aufmerksam. Im Innern findet sich zeitgenössische Kunst der letzten 60 Jahre von internationalen Künstlern. Ein Tipp für die „Blaue Stunde“: Der Ausblick von einem weiteren Wahrzeichen der Stadt, dem Uhrturm auf dem Schlossberg, ist zu Sonnenuntergang und am Abend besonders schön. Vom Best Western Plus Plaza Hotel Graz erreichen Gäste die Altstadt und alle Sehenswürdigkeiten zu Fuß oder bequem mit der Straßenbahn, deren Haltestelle sich direkt vor dem Hotel befindet.

 

Hauptstadt Wien: Sisi, Sachertorte und Wiener Schmäh’

Wien, ganz im Osten des Landes an der Donau gelegen, ist bekannt als Sommerresidenz der Habsburger mit ihren kaiserlichen Palästen und diente als künstlerisches Zuhause von Mozart, Beethoven und Sigmund Freud. Klassischerweise können Reisende dort die berühmte Sachertorte genießen, auf den Spuren von Kaiserin Sissi wandeln und den einmaligen Wiener Charme gerade in diesem Jahr abseits großer Touristenmassen erleben. Neben allerlei Schlemmereien auf dem Wiener Naschmarkt und den Top-Sehenswürdigkeiten wie Schloss Schönbrunn, Hofburg und Schloss Belvedere sollte auch ein Ausflug zum Wiener Prater nicht fehlen: Der bekannte Vergnügungspark wird von den Einheimischen liebevoll als „Wurstelprater“ bezeichnet und ist nur ein kleiner Teil des „grünen Praters“ mit seinem Wahrzeichen, dem Wiener Riesenrad. Mit seiner Fläche, Spazierwegen und vielfältiger Natur ist der Prater ein großzügiges Naherholungsgebiet inmitten der österreichischen Hauptstadt. Zum Übernachten laden gleich mehrere Hotels ein – Reisende wählen zwischen dem kleinen exklusiven Themenhotel The Harmonie Vienna, BW Premier Collection, dem Best Western Plus Arcadia in Prater-Nähe, dem Best Western Plus Celebrity Suites an der Donau, dem zentral gelegenen Best Western Plus Amedia Wien sowie dem Best Western Smart Hotel in Wien-Vösendorf.

 

Wein im Dreiländereck: Sehnsuchtsort Feldkirch

Ein Geheimtipp für Weinliebhaber, Outdoor-Sportler und Genießer: Die Stadt Feldkirch liegt ganz im Westen Österreichs und grenzt an die Schweiz und Liechtenstein. Der 800-jährigen Stadtgeschichte begegnen Besucher auf einem Rundgang über kopfsteingepflasterte Gassen, durch schützende Laubengänge, vorbei an gut erhaltenen Stadttürmen und den Resten der einstigen Stadtmauern. Wer das Umland erkunden möchte, findet ein gut ausgeschildertes Netz an Rad- und Wanderwegen vor. Weinliebhaber haben die Chance, ein noch unterschätztes Weinbaugebiet zu erkunden: Seit einigen Jahren erlebt der Weinbau in Vorarlberg eine Renaissance. Flächenmäßig eher klein, bietet das Gebiet hervorragende Weine der Sorten Riesling, Chardonnay, Weißburgunder, Blauer Burgunder und weiteren. Vor allem die Weinberge am Ardetzenberg und am Amberg lohnen für eine Erkundungstour. Zum Übernachten geht es wieder ins Städtchen zurück. Direkt in der Fußgängerzone, mitten auf dem Hauptplatz und neben dem modernen Montforthaus, in dem das ganze Jahr über Kulturveranstaltungen stattfinden, begrüßt das Best Western Premier Central Hotel Leonhard seine Gäste. Das 2019 renovierte Vier-Sterne-Hotel holt mit seinem luxuriösen Interieur kosmopolitisches Flair nach Vorarlberg und bietet neben Bar und Restaurant eine großzügige Pool-Area mit bodentiefen Fenstern und Blick auf die Umgebung sowie Sauna und Dampfbad zum Entspannen.

 

Ferienregion Reutte: Grenzenlos Wandern, Radfahren und Staunen

Tirol hat viel zu bieten, sowohl für Erwachsene als auch für die Kleinsten: Die Naturparkregion Reutte liegt direkt an der bayerisch-tirolerischen Grenze – einen Katzensprung entfernt von den berühmten Märchenschlössern König Ludwigs II., Hohenschwangau und Schloss Neuschwanstein. Gerade im Sommer warten in der Region fünf glasklare Bergseen samt markanter Berggipfel darauf, von Besuchern entdeckt zu werden. Eine Vielzahl an Wanderwegen in allen Höhenlagen ergänzt den rund 125 Kilometer langen Lechweg, der am idyllischen Örtchen Wängle und direkt am Best Western Panoroamahotel Talhof vorbeiführt. Rund um den Ort ist neben einer aktiven Auszeit per Pedes oder auf dem Mountainbike auch Staunen angesagt: Auf der spektakulären 406 Meter langen Fußgängerhängebrücke Highline 179 auf dem Areal der Burgenwelt Ehrenberg können mutige Besucher ihre Schwindelfreiheit in luftiger Höhe unter Beweis stellen und erhalten dafür traumhafte Ausblicke.

 

Weitere Informationen zu den Sehnsuchtsorten in Österreich online unter:

https://www.bestwestern.de/sehnsuchtsorte-oesterreich.html

 

 

Die folgenden Pressebilder stehen für Sie zum Download zur Verfügung:

Stylische Unterkunft in der Mozartstadt Salzburg: Das Best Western Plus Amedia Art Hotel Salzburg.


Das familiengeführte Best Western Plus Hotel Goldener Adler in der Innenstadt von Innsbruck besteht bereits seit 1390.


Das Best Western Premier Hotel Central Leonhard verbreitet kosmopolitisches Flair in Feldkirch im Dreiländereck.


Entspannung am Rande des Lechwegs bietet das Best Western Panoramahotel Talhof in Wängle, Reutte.

 

 

Weiteres Bildmaterial steht zum Download bereit unter:

www.bestwestern.de/Bildmaterial

 

 

Über BWH Hotel Group:

 

Die BWH Hotel Group ist eine internationale Hotelgruppe mit Hauptsitz in Phoenix/Arizona und das Markendach für die drei weltweiten Markenfamilien Best Western Hotels & Resorts, WorldHotels Collection und SureStay Hotel Group mit einem globalen Netzwerk von rund 4.700 unabhängigen Hotels in rund 100 Ländern weltweit.* Insgesamt gehören zur Markenfamilie BWH Hotel Group weltweit 18 Hotelmarken, die die Anforderungen und Bedürfnisse von Hotelentwicklern und Gästen in aller Welt erfüllen: Best Western, Best Western Plus, Best Western Premier, Executive Residency by Best Western, Vib, GLo, Aiden, Sadie, BW Premier Collection und BW Signature Collection sowie WorldHotels Luxury, WorldHotels Elite, WorldHotels Distinctive und WorldHotels Crafted. Zudem ergänzen die Marken Sure Hotel, Sure Hotel Plus, Sure Hotel Collection und Sure Hotel Studio das Portfolio der Gruppe.** Diese Marken-Diversität bietet Hotelbetreibern, Entwicklern und Investoren die Möglichkeit, das passende Markenkonzept aus dem Markenangebot von drei eigenständigen Markenfamilien auszuwählen. Gleichzeitig erleichtert das breitgefächerte Portfolio dem Reisenden die Hotelauswahl. Alle Hotels unter dem Dach der BWH Hotel Group weltweit sind unternehmerisch unabhängig und individuell geführt. Die BWH Hotel Group bietet Hoteliers weltweit operative Dienstleistungen sowie Vertriebs- und Marketing-Unterstützung sowie mehrfach ausgezeichnete und preisgekrönte Online- und mobile Buchungsmöglichkeiten und die Kundenbindungsprogramme Best Western Rewards und WorldHotels Rewards.

 

Die BWH Hotel Group Central Europe GmbH, vormals Best Western Hotels Central Europe GmbH, mit Sitz in Eschborn betreut insgesamt rund 300 Hotels in den zehn Ländern Deutschland, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien undUngarn unter dem gemeinsamen Unternehmensdach. Neben dem deutschen Hauptsitz in Eschborn gibt es ein regionales Länderbüro in Wien, Österreich. Alle Tagungs-, Stadt- und Ferienhotels der Gruppe und der verschiedenen Marken garantieren weltweit einheitliche Qualitätsstandards und behalten gleichzeitig ihren individuellen Stil und ihre Eigenständigkeit.

 

Als Dienstleistungspartner von Hotels verfolgt die BWH Hotel Group das Ziel, den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit der Partnerhotels zu steigern. Über den Markenanschluss profitieren die einzelnen Hotels von den umfassenden Marketing- und Verkaufsaktivitäten für alle relevanten Marktsegmente und Zielgruppen. Für alle Marktsegmente werden modernste Vertriebs- und Kommunikationswege bereitgestellt. Alle Hotels sind über elektronische Distributionssysteme in den weltweiten Reservierungssystemen sowie im Internet und Partner optimal präsentiert und buchbar. Außerdem profitieren Hotels von dem stetigen Ausbau der eigenen Vertriebskanäle und der Social Media Aktivitäten, strategischem Revenue Management, eigenen Reservierungszentralen, Qualitätsberatung und einem umfassenden Schulungsangebot. Die Loyalitätsprogramme für Vielreisende, Best Western Rewards und WorldHotels Rewards, mit weltweit mehr als 40 Millionen Mitgliedern, gehören zu den größten Kundenbindungsprogrammen der Reisebranche. Weitere Informationen: www.bwhhotelgroup.de und www.bestwestern.de

* Die Zahlen sind Schätzwerte, die schwanken können und Hotels beinhalten, die sich derzeit in der Entwicklungspipeline befinden.

**Alle Hotels der Marken Best Western, WorldHotels und Sure Hotels sind privat geführt und werden unabhängig betrieben. Außerhalb von Europa werden die Hotels der Marken Sure Hotels mit dem Namen SureStay geführt.

 

Weitere Informationen und Pressekontakt:

BWH Hotel Group Central Europe GmbH
Deutschland | Kroatien | Liechtenstein | Luxemburg | Österreich | Slowakei | Slowenien | Schweiz | Tschechien | Ungarn

Anke Cimbal, Head of Corporate Communications

Sophie Elise Pauly, Junior PR Manager, Corporate Communications

Frankfurter Straße 10-14, 65760 Eschborn, Deutschland

Tel. +49 (61 96) 47 24 -301, Fax +49 (61 96) 47 24 129

E-Mail: presse@bwhhotelgroup.de

Internet: www.bwhhotelgroup.de www.bestwestern.de/presse

Weitere Informationen

Zahl der Zeichen: 22300
Verfasser der Pressemitteilung: Best Western Pressestelle
Mailadresse des Verfassers: presse@bestwestern.de
Pressemitteilung vom: 04.08.2020

zurück zur Übersicht