Best Western Hotels Central Europe Wellness

Wellness

WIR KÖNNEN AUCH: WELLNESS

Wäre es nicht schön, einmal ein paar Tage oder übers Wochenende wegzufahren und danach tiefenentspannt und erholt wieder den alltäglichen Dingen nachzugehen? Dies muss kein Traum bleiben! Für einen Wellness-Kurzurlaub muss es nicht gleich eine Flugreise in ein anderes Land sein, viele Erholungsoasen liegen direkt um die Ecke. Natürlich können Sie Wellness und Erholung auch mit gemeinsamer Zeit mit Ihrem Lieblingsmenschen verbinden. Mit den ausgewählten Wellnessarrangements der Best Western Hotels müssen Sie sich nur noch für Ihre Wunschdestination entscheiden und dann heißt es: Seele baumeln lassen und entspannen. Auf dieser Seite erfahren Sie, worin sich die gängigsten Sauna Varianten unterscheiden und in welchen Thermen Sie entspannen und was es zu erleben gibt. Zudem können Sie nachlesen was eine Hot Stone und eine Ayurveda Massage ausmachen und erfahren, welche die TOP 5 der beliebtesten Wellnessbehandlungen sind. Wir wünschen Ihnen viel Spaß in unserem Wellnessbereich – Wherever Life Takes You, Best Western Is There. Zu den Wellness-Paketen

Sauna Varianten im Überblick

Finnische Sauna, der Klassiker

Die finnische Sauna ist heute am weitesten verbreitet und gehört zu den traditionellsten Formen des Schwitzens. Typisch sind hier die hohen Temperaturen von 80 bis 110 Grad und eine geringe Luftfeuchtigkeit von 10 bis 30 Prozent. Die Wärme verteilt sich innerhalb der Sauna unterschiedlich, auf den unteren Sitzbänken liegen die Temperaturen bei 80 Grad, weiter oben bei bis zu über 100 Grad. Der Körper wird hierbei durch die trockene Heißluft erwärmt und anschließend durch kühle Außenluft und Kaltwasserbecken wieder heruntergekühlt. Üblich sind verschiedene Aufgüsse die nach Fichte, Eukalyptus, Menthol und Minze duften. Bei einem Saunagang wird folgende Einteilung empfohlen: Schwitzphase: 8 – 15 min / Abkühlphase: 15 min / Ruhephase: 15 min Saunagänge können am Tag bis zu dreimal wiederholt werden und wirken sich positiv auf die Durchblutung sowie das Immunsystem aus.

Das Dampfbad, Reinigung für die Atemwege

Neben dem klassischen Saunagang hat sich in der Wellnessbranche auch das Dampfbad etabliert. Typisch sind hier die feuchte Wärme zwischen 45 bis 50 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von 100 Prozent. Bei dieser Form wird der Körper entschlackt, die Abwehrkräfte werden gestärkt und der Körper wird nicht durch die extreme Hitze belastet. Diese Gegebenheiten wirken sich positiv auf Haut, Haare und Atmungsorgane aus. Nach einem Dampfbad fühlt sich die Haut angenehm weich an und auch die Schleimhäute der Atemwege sind gut befeuchtet. Auch für Verspannungen, rheumatische Erkrankungen sowie Erkältungserscheinungen ist ein Besuch im Dampfbad empfehlenswert. Viele Menschen empfinden den Aufenthalt in einem Dampfbad angenehmer als in einer finnischen Sauna.
Für Einsteiger, die Biosauna 

Die Biosauna ist eine abgeschwächte Variante der finnischen Sauna und eignet sich hervorragend für Anfänger. Hier schwitzen Sie bei einer Raumtemperatur von 45 bis 60 Grad, welche durch Infrarotstrahlung erzeugt wird. Es herrscht eine höhere Luftfeuchtigkeit von 30 bis 55 Prozent. Häufig finden Sie in Biosaunen wechselndes Licht und Meditationsmusik. Die verschiedenen Farben werden zur Heilung und Pflege des Körpers eingesetzt und wirken sich in Kombination mit der Wärme positiv auf das allgemeine Wohlbefinden aus. Rotes Licht wirkt belebend und fördert die Durchblutung und Herzleistung, Grün wirkt beruhigend, Gelb löst Verspannungen und stimmt fröhlich, während blaues Licht beruhigt und den Blutdruck senkt. Generell gelten hier die gleichen Regeln wie in der finnischen Sauna, auf Grund der niedrigeren Temperatur können Sie sich allerdings hier länger aufhalten. Nach einem Besuch verschaffen Sie sich durch eine kalte Dusche eine wohltuende Abkühlung.

Best Western Hotels Central Europe Sauna Varianten

Best Western Hotels Central Europe Wellness - Therme Solemar

Best Western Hotels Central Europe Wellness - Therme Erding

THERMEN UND THERMALBÄDER 

Die modernen Thermen von heute haben nichts mehr mit dem verstaubten Image eines auf Therapie ausgerichteten Thermalbads zu tun. Ein Aufenthalt lässt den Besucher beispielsweise für einen Tag in die Südsee entfliehen, wo ein tropisches Klima herrscht und er unter Palmen entspannen kann. Andere Thermen gleichen eher einem Erlebnisbad mit einem Angebot an vielen Rutschen und Animationsprogramm. Wieder andere Thermen bieten eine Oase der Ruhe mit Saunen und Solebädern, um der steigenden Nachfrage nach Gesundheit nachzukommen.

Allen voraus ist die Therme der Superlative in Erding zu finden. Die Therme Erding vereint gleich vier große Bereiche (Thermenparadies, Vital-Oase, Galaxy-Rutschenparadies und Saunaparadies) unter der größten zu öffnenden Glaskuppel. In Bad Staffelstein begeistert die Obermaintherme ihre Besucher mit der wärmsten und stärksten Thermalsolequelle. Hier baden Sie in 12 % Natursolewasser mit 52° C, welches besonders reich an Mineralstoffen und Spurenelementen ist. In Bad Dürrheim erwartet Sie die Solemar Therme mit karibischen Strandlandschafen. Unter den vollständig aus Holz errichteten Kuppeln gibt es 13 verschiedene Pools mit bis zu 37 Grad und eine Solekonzentration von bis zu 7 %. Kassel ist nicht nur UNESCO Stadt sondern begeistert Besucher auch mit der Kurhessen Therme. Diese Wellnessoase ist im japanischen Stil errichtet und besitzt einen riesigen Außenschwimmbereich. Zudem erfüllen zehn verschiedene Themensaunen so gut wie alle Schwitzwünsche. Die Carolus Therme in Aachen wird gerne auch als das „Bad der Könige“ bezeichnet. Schon Karl der Große badet hier im Thermalheilwasser. Zudem gibt es in Aachen die heißesten Quellen, welche über 72° C heiß sind. In Bad Salzuflen baden und entspannen Sie in eleganter Kulisse. Die VitaSol Therme überzeugt mit gelungenen Farbkonzepten und Intensivsolebecken mit sanfter Unterwassermusik. Auch die Rottal Terme® in Bad Birnbach und die Badewelt Sinsheim bei Wiesloch sind immer einen Besuch wert. Bei uns finden Sie zu diesen Thermen das passende Angebot.
Thermen Arrangements
TOP 5 DER BELIEBTESTEN WELLNESSBEHANDLUNGEN

Massage
Das älteste Heilmittel der Menschheit, bei der die Haut, Bindegewebe und Muskulatur mittels Dehnung, Druck und Zugreizen stimuliert werden. Dabei gibt es zahlreiche Arten, z.B. Hot Stone Massage (siehe Beschreibung) oder die Thai-Massage.

Sauna
Das Schwitzbad, bei dem in einem bis zu 110 Grad erhitztem Raum aus Holz die Gesundheit gestärkt wird. Siehe auch Sauna Varianten.

Peeling
Fällt unter die kosmetische oder dermatologische Behandlung, bei der die obersten Hautschichten entfernt werden. Es erhöht die Elastizität und Festigkeit der Haut. Peelings gibt es sowohl für das Gesicht als auch für den gesamten Körper. Oftmals enthalten die Peelings Meersalze, da diese am besten die Hautschüppchen entfernt. 

Ayurveda
Eine indische Heilkunst, die nicht nur eine therapeutische Einzelmaßnahme ist, sondern ein in der Alternativmedizin verankertes komplexes System. Siehe auch Ayurveda Massage.

Beauty Behandlung
Zu diesem Bereich zählen Maniküren, bei der die Hände mit Bädern und Massagen gepflegt werden, als auch Pediküren für die Pflege der Füße. Weiter beliebt sind Gesichtsmasken, welche das Hautbild regenerieren. Für eine eher trockene Haut eignen sich Masken aus Joghurt, Honig und Avocado. Die entspannte Haut freut sich über Tote-Meer-Masken.
Wellnessbehandlung buchen

Best Western Hotels Central Europe Wellness - Massage

Best Western Hotels Central Europe Wellness - Massage

WAS IST EIGENTLICH…?

Geht es Ihnen auch so, dass Sie über toll klingende Wellnessbegriffe stolpern und eigentlich gar nicht wissen, was sich hinter dieser Bezeichnung verbirgt? Wir klären Sie heute auf, was Sie bei einer Hot Stone Massage oder einer Ayurveda Massage erwartet.

Was ist eigentlich eine Hot Stone Massage?

Die Hot Stone Massage, auch Warmsteinmassage genannt, ist eine Kombination aus Massage und tiefgehender Wärmebehandlung. Ihren Ursprung hat die Massage in China, hierzulande ist sie seit Ende der 90er Jahre etabliert. Die dafür verwendeten Basaltsteine sind aus natürlichem Lavastein und nehmen daher hohe Temperaturen sehr gut auf. Vor der Behandlung werden die Steine im Wasserbad auf 60 Grad erhitzt. Um Verbrennungen zu vermeiden, liegt zwischen der Haut und den heißen Steinen ein Handtuch. Grundsätzlich werden bei der Massage statische und dynamische Steine verwendet. Dabei liegen die statischen Steine auf gezielten Körperregionen, um dort punktgenau für Wärme und Entspannung zu sorgen. Mit den dynamischen Steinen arbeitet der Masseur. Diese werden im Verlauf der Massage auch direkt auf der Haut platziert, um die Restwärme zu nutzen. Zusätzlich wird auch immer mit kalten Steinen gearbeitet. Die kurzen Kältereize sollen anregend auf das vegetative Nervensystem wirken. Das Ziel der Hot Stone Massage ist die Lockerung und Entspannung spezieller Körperregionen und Muskeln, bevor diese tiefgehend massiert werden.
Zu den Wellness-Paketen
Was erwartet Sie bei einer Ayurveda Massage?

Die Ayurveda Massage hat ihren Ursprung in der traditionellen indischen Heilkunst Ayurveda und zählt zu den ältesten Massagetechniken. Der Begriff setzt sich aus den Wörtern „Ayur“ (langes Leben) und „Veda“ (ewiges Wissen) zusammen. Das Ziel dieser Massage ist es, die Gesundheit positiv zu beeinflussen. Eine Ganzkörper-Massage mit Öl ist eine klassische Anwendung, bei welcher duftendes warmes Öl mit Kräuterextrakten verwendet wird. Ayurveda Massagen lockern Muskeln, Sehnen sowie Bänder und lösen Blockaden. Die Haut erhält eine bessere Durchblutung und auch tieferliegende Organe wie Herz und Lunge werden stimuliert. Selbst bei schmerzenden Gelenken kann diese Massage hilfreich sein. Das Öl hilft den Gelenken dabei, Schmierflüssigkeit zu bilden, welches die Gelenke wieder beweglicher macht. Zu den Wellness-Paketen

BEST WESTERN REWARDS

Best Western Rewards Mitglieder aufgepasst: Sie erhalten Best Western Rewardspunkte auf den Gesamtübernachtungsumsatz bzw. Meilen oder Punkte eines Sammelpartners pro Aufenthalt. Sie sind noch kein Mitglied, dann melden Sie sich jetzt gleich an.

Jetzt Mitglied werden