zurück zur Übersicht

08.11.2018

Best Western Hotels Central Europe GmbH

Best Western als „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“ ausgezeichnet

Best Western Hotels & Resorts gehören zu den begehrtesten Arbeitgebern in Deutschland. So das aktuelle Ergebnis der wissenschaftlichen Studie „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“ des F.A.Z.-Instituts, bei der 5.000 Unternehmen unter die Lupe genommen wurden und 350 Millionen Online-Quellen untersucht wurden. Im Ranking erreichten die Best Western Hotels Platz 2 in der Branche Hotellerie, direkt hinter der Hotelgruppe Upstalsboom Hotel + Freizeit und vor allen anderen Hotelmarken in der Analyse.


Eschborn, 8. November 2018. Spitzenplatzierung im Employer Branding – beliebt, nicht nur bei Gästen, sondern auch bei Mitarbeitern: Best Western Hotels & Resorts gehören zu den begehrtesten Arbeitgebern in Deutschland. So lautet das aktuelle Ergebnis der wissenschaftlichen Studie „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“, die vom F.A.Z.-Institut in Zusammenarbeit mit dem IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung, Hamburg, durchgeführt wurde und am 8. November in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung veröffentlicht wurde. Best Western erzielt in dem Ranking den Top-Platz 2 der begehrtesten Arbeitgeber in der Branche Hotels. Damit liegt die Hotelgruppe, zu der in Deutschland rund 200 individuelle Privathotels gehören, direkt hinter Upstalsboom Hotel + Freizeit, die Platz 1 belegen. Auf Platz 3 folgen AccorHotels Germany, dahinter Novum Hotels (4) und Mövenpick Hotels (5).

Für die Studie wurden Aussagen zu den 5.000 mitarbeiterstärksten Unternehmen aus 132 Branchen in 350 Millionen deutschsprachigen Online-Quellen untersucht. Basis der Untersuchung sind 15 Millionen Aussagen zu den untersuchten Firmen aus dem Zeitraum 1. Juni 2015 bis 30. Juni 2018. Es handelt sich damit um eine außerordentlich breite und solide Basis. Wissenschaftlich begleitet wurde die Studie von Prof. Dr. Werner Sarges, der sich als Personaldiagnostiker an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg einen Namen gemacht hat. „In Zeiten des Fachkräftemangels in allen Branchen sind qualifizierte und motivierte Mitarbeiter zunehmend stark nachgefragt und gleichzeitig schwer zu finden. Bewerber achten heute bei der Wahl ihres Arbeitgebers längst nicht mehr nur auf eine gute Bezahlung und optimale Karrieremöglichkeiten. Viel stärker beeinflussen weiche Kriterien wie Arbeitsklima, Unternehmenskultur oder Arbeitsbedingungen die Wahl eines Arbeitgebers. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir als Gruppe privat geführter Hotels einen solchen Spitzenplatz in unserer Branche erzielen konnten. Eine schöne Bestätigung für uns, dass unsere Marke - nun auch wissenschaftlich belegt - bei unseren Mitarbeitern beliebt und begehrt ist. Mein großer Dank gilt den tollen und engagierten Arbeitgebern in unseren einzelnen Hotels, die bei ihren Mitarbeitern gleichermaßen beliebt sind wie bei ihren Gästen“, sagt Marcus Smola, Geschäftsführer Best Western Hotels Central Europe GmbH mit Sitz in Eschborn. „Ganz ohne Neid kann ich hinzufügen, dass unser Platz 2 hinter Upstalsboom mehr als beachtlich ist, denn sicherlich gilt die norddeutsche Hotelgruppe mit Geschäftsführer Bodo Janssen auch über Branchengrenzen hinweg als ein Leuchtturm-Beispiel in Sachen Mitarbeiterführung, die durch ihre Mitarbeiterpolitik deutschlandweit in den Medien zu Recht Furore gemacht hat“, erklärt Smola.

Studie „Deutschland begehrteste Arbeitgeber“
Bei der Frage, wie attraktiv ein Unternehmen als Arbeitgeber ist, gilt es immer mehr die Reputation des Unternehmens zu betrachten. Wie wird seine Performance als Arbeitgeber und im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit, Management, Produkte und Services sowie Nachhaltigkeit wahrgenommen? Das Urteil der Studie fällt deutlich aus: Unternehmen mit einer hohen Reputation fällt es leichter, begehrte Fachkräfte für sich zu gewinnen. Vor diesem Hintergrund hat die Studie „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“ für rund 5.000 Unternehmen aus 132 Branchen Aussagen im deutschsprachigen Internet in fünf Reputationsfaktoren analysiert und bewertet. Das Hauptaugenmerk lag dabei auf Indikatoren zur Arbeitgeber-Performance. Im ersten Schritt der Datenerhebung, dem so genannten Crawling, wurden die Daten für die Messung der Unternehmens-Performance erhoben: Durch den Partner Ubermetrics Technologies wurden sämtliche Texte, die die für die Reputationsmessung relevanten Suchbegriffe enthalten, aus dem Netz geladen und in einer Datenbank zusammengefasst und stellten so ein sehr umfangreiches Quellenset dar. In die Datenerhebung flossen 350 Millionen Online-Quellen, darunter 143 Nachrichten-Seiten, 123 Millionen Webseiten, 24 Millionen Foren, 42 Millionen Blogs, sieben Millionen Pressemitteilungen, sieben Millionen Consumer-Seiten sowie die wichtigsten Social-Media-Kanäle ein und bildeten die Grundlage für eine detaillierte Datenanalyse. Auch die Performance in den Bereichen Wirtschaftlichkeit, Produkte und Services, Nachhaltigkeit und Management haben einen nachgewiesenen Einfluss auf die Wahrnehmung der Performance als Arbeitgeber. Diese Tatsache hat die vorliegende Studie berücksichtigt und diese vier Faktoren entsprechend ihrem jeweiligen Bedeutungsgewicht mit zusammen 50 Prozent in die Berechnung einbezogen. Für die Studie konnten rund 15 Millionen Nennungen zu den rund 5.000 größten Unternehmen mit Sitz in Deutschland aus dem Zeitraum vom 1. Januar 2015 bis 30. Juni 2018 identifiziert und zugeordnet werden. Die Auszeichnung „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“ wurde branchenbezogen anhand des erreichten gemittelten Gesamtrangs vergeben. Eine Auszeichnung erhielten die besten 50 Prozent der Unternehmen einer Branche, für die ausreichend Aussagen zur Performance insgesamt und insbesondere zur Arbeitgeber-Performance vorlagen.

 

Weitere Informationen unter www.faz.net/begehrteste-Arbeitgeber

 
Quelle: „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“, F.A.Z.-Institut in Kooperation mit IMWF Institut für Management- und Wirtschaftsforschung GmbH, Hamburg, November 2018
  



Das folgende Pressebild steht für Sie zum Download zur Verfügung:




Best Western Hoteliers freuen sich über die guten Noten ihrer Mitarbeiter und sagen Danke. Nach dem Ergebnis der wissenschaftlichen Studie und des Rankings „Deutschlands begehrteste Arbeitgeber“ des F.A.Z.-Instituts belegen die Best Western Hotels Platz 2 in der Branche Hotellerie.


Weiteres Bildmaterial steht zum Download bereit unter:
www.bestwestern.de/Bildmaterial



Über Best Western Hotels & Resorts:
Best Western Hotels & Resortsmit Hauptsitz in Phoenix, Arizona, ist eine internationale Hotelgruppe mit einem globalen Netzwerk von rund 4.000 Hotels in mehr als 90 Ländern. Insgesamt gehören zur Markenfamilie von Best Western Hotels & Resorts weltweit sowohl Einzelmarken als auch Soft Brands für alle Kategorien.
So werden unter dem Dach von Best Western Hotels & Resorts insgesamt 13 Einzelmarken präsentiert: Best Western®, Best Western Plus®, Best Western Premier®, Vīb®, GLō®, Executive Residency by Best Western®, Sadie HotelSM, Aiden HotelSM, BW Premier Collection® by Best Western, BW Signature Collection®by Best Western sowie die Marken Sure Hotel® by Best Western, Sure Hotel Plus® by Best Western and Sure Hotel Collection® by Best Western. Diese Marken-Diversität bietet Hotelbetreibern, Entwicklern und Investoren die Möglichkeit, das passende Konzept für das eigene Produkt auszuwählen. Gleichzeitig erleichtert das breitgefächerte Portfolio dem Reisenden die Wahl des passenden Hotels. Alle Hotels von Best Western Hotels & Resorts weltweit sind unternehmerisch unabhängig und individuell geführt.

Best Western Hotels Central Europe GmbH betreut insgesamt rund 230 Hotels in den zehn Ländern Deutschland, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien und
Ungarn unter einem gemeinsamen Unternehmensdach. Neben dem deutschen Hauptsitz in Eschborn gibt es ein regionales Länderbüro in Wien, Österreich. Alle Tagungs-, Stadt- und Ferienhotels der Gruppe garantieren weltweit einheitliche Qualitätsstandards und behalten gleichzeitig ihren individuellen Stil und ihre Eigenständigkeit.

Als Dienstleistungspartner von Hotels verfolgt Best Western Hotels & Resorts das Ziel, den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit der Partnerhotels zu steigern.
Über den Markenanschluss profitieren die einzelnen Hotels von den umfassenden Marketing- und Verkaufsaktivitäten für alle relevanten Marktsegmente und Zielgruppen. Für alle relevanten Marktsegmente werden modernste Vertriebs- und Kommunikationswege bereitgestellt. Alle Hotels sind über elektronische Distributionssysteme in den weltweiten Reservierungssystemen sowie im Internet und Partner optimal präsentiert und buchbar. Außerdem profitieren Hotels von dem stetigen Ausbau der eigenen Vertriebskanäle und der Social Media Aktivitäten, strategischem Revenue Management, eigenen Reservierungszentralen, Qualitätsberatung und einem umfassenden Schulungsangebot. Das Loyalitätsprogramm für Vielreisende, Best Western Rewards mit weltweit mehr als 37 Millionen Mitgliedern, ist eines der größten Kundenbindungsprogramme der Reisebranche. Weitere Informationen: www.bestwestern.de und www.bestwestern.com

 

Weitere Informationen und Pressekontakt:
Best Western Hotels Central Europe GmbH
Deutschland | Kroatien | Liechtenstein | Luxemburg | Österreich | Slowakei | Slowenien | Schweiz | Tschechien | Ungarn
Anke Cimbal, Head of Corporate Communications
Frankfurter Straße 10-14, 65760 Eschborn, Deutschland
Tel. +49 (61 96) 47 24 -301, Fax +49 (61 96) 47 24 129
E-Mail:
presse@bestwestern.de
Internet: www.bestwestern.de, www.bestwestern.de/presse

Weitere Informationen

Zahl der Zeichen: 13752
Verfasser der Pressemitteilung: Best Western Pressestelle
Mailadresse des Verfassers: presse@bestwestern.de
Pressemitteilung vom: 08.11.2018

zurück zur Übersicht