Herzlich willkommen im Pressebereich

19.11.2012

Best Western Hotels Deutschland

Strategische Partnerschaft für Best Western Premier

Die Best Western Hotels Deutschland GmbH hat mit dem renommierten Hotel-Innenarchitekturbüro JOI-Design GmbH in Hamburg eine strategische Partnerschaft zum Thema Hoteldesign geschlossen. JOI-Design Geschäftsführer Peter Joehnk führt für Deutschlands größte Hotelgruppe alle Designprüfungen für die Markenkategorie Best Western Premier durch und berät die Hotelmarke bei neuen Designkonzepten.

Eschborn / Hamburg, 19. November 2012. Design von Herzen anders – die Hotelgruppe Best Western Hotels, die in Deutschland mit knapp 200 individuellen Hotels vertreten ist, hat sich einen Profi in Sachen Hoteldesign ins Boot geholt: JOI-Design aus Hamburg, eines der renommiertesten Innenarchitekturbüros für die Hotellerie, führt künftig alle Designprüfungen und Beratungen für die Hotels der Markenkategorie Best Western Premier durch. „Es ist schön, dass wir mit einem so bekannten Experten für Hoteldesign eine Partnerschaft schließen konnten“, erklärt Christoph Schug, Direktor Hotelservice bei Best Western und verantwortlich für die Qualitätssicherung der Hotelgruppe. Alle Hotels der Markenkategorie Premier müssen ein klares Designkonzept vorweisen, das sowohl beim Anschluss an die Marke und danach alle fünf Jahre neben den jährlichen Qualitätsprüfungen überprüft wird. Bei der Umsetzung der Designanforderungen oder bei Renovierungsbedarf werden die Hotels dann von dem Netzwerk an Lieferanten und Partnern der progros unterstützt. „Wir freuen uns darauf, Best Western beim Thema Design beraten zu können. Es ist eine schöne Aufgabe, die unabhängigen Privathotels der weltweiten Marke zu unterstützen und die Topkategorie Premier weiter zu profilieren“, erklären die JOI-Design Geschäftsführer Peter Joehnk und Corinna Kretschmar-Joehnk unisono.

 

Hohe Qualitätsstandards weltweit

Bei der jährlichen Qualitätskontrolle, der sich generell alle mehr als 4.200 Best Western Häuser in über 90 Ländern unterziehen müssen, werden weltweit einheitliche Qualitätsstandards überprüft. „Die Gäste müssen sich auf Sicherheit und eine gleichbleibend hohe Qualität bei Ausstattung und Service in einem Best Western Hotel verlassen können. Trotz individueller Ausstattung und Einrichtung der einzelnen Häuser ist ein einheitlicher Standard in allen Best Western Hotels weltweit Pflicht“, betont Christoph Schug. „Die Häuser der Premier-Kategorie müssen dabei nicht nur zusätzliche Standards erfüllen, sondern darüber hinaus auch eine Designprüfung bestehen“, so Schug. Best Western bietet insgesamt drei Hotelkategorien Best Western, Best Western Plus und Best Western Premier, die unterschiedliche Anforderungen erfüllen müssen. „Zu Best Western gehören keine Hotels von der Stange. Alle Hotels sind individuell. Die drei Kategorien helfen unseren Gästen, das passende Hotel für die unterschiedlichsten Bedürfnisse aus unserem breitgefächerten Portfolio zu finden“, erklärt Schug. Best Western Premier ist dabei die Top-Kategorie der Hotelkette, die sich durch ein durchgängiges Designkonzept und zusätzliche Serviceangebote und Ausstattungsmerkmale auszeichnet. „In unseren Best Western Premier Hotels liegt die Messlatte höher als in den anderen Hotels der Gruppe. Das Design der Innenarchitektur spielt dabei eine entscheidende Rolle. In diesem Punkt wollen wir unsere Hotels gemeinsam mit unserem neuen Partner Peter Joehnk nun noch besser unterstützen“, erklärt Schug. In Europa wurde Best Western Premier im Jahr 2002 eingeführt. An mittlerweile mehr als 120 Standorten weltweit, davon 26 Hotels in Deutschland, sprechen die ausgesuchten Premier-Häuser anspruchsvolle Geschäfts- und Urlaubsreisende gleichermaßen an.

 

Bildmaterial steht zum Download bereit unter:

www.bestwestern.de/Bildmaterial

 

Informationen zu Best Western

Best Western ist eine qualitätsorientierte, internationale Hotelkette, die unternehmerisch unabhängige Hotels unter einer Marke vereint. Mit über 4.200 Hotels in mehr als 90 Ländern ist Best Western die größte Hotelkette der Welt. In Deutschland und Luxemburg gehören rund 200 individuelle Hotels zur Best Western Hotels Deutschland GmbH. Die Tagungs-, Stadt- und Ferienhotels der Marke Best Western garantieren weltweit einheitliche Qualitätsstandards und bieten gleichzeitig einen individuellen Stil und lokalen Flair. Neben der Kernmarke präsentiert Best Western die Hotelkategorien Best Western Premier und Best Western Plus, die sich durch zusätzliche Serviceangebote und Ausstattung qualifiziert haben. Alle Best Western Hotels weltweit sind im Reisebüro oder im Internet einfach und sicher buchbar. Zudem verfügt Best Western über eigene Call Center. Das Bonusprogramm für Vielreisende heißt Best Western Rewards mit weltweit mehr als 18 Millionen Mitgliedern.

 

Informationen zu JOI-Design GmbH

JOI-Design hat sich seit 1984 komplett auf Hospitality Design spezialisiert. Das Team gestaltet mit Innenarchitekten, Architekten, Designern, Ingenieuren und Künstlern herausragende Hotelprojekte, einzigartige Restaurants und traumhafte SPAs. Als eines der führenden europäischen Büros entwirft und realisiert JOI-Design weltweit Hotels, ohne seine deutschen Wurzeln zu verleugnen. Mit Begeisterung gestaltet das Hamburger Design-Studio auch kleine Hotelprojekte und Restaurants in den deutschsprachigen Ländern. JOI-Design steht dafür, Emotionen in Design zu übersetzen und Design in gebaute Atmosphäre: Eine Atmosphäre, die Gäste suchen, lieben und deshalb bleiben (und wiederkommen)!

 

Weitere Informationen und Pressekontakt:

Best Western Hotels Deutschland GmbH, Eschborn

Anke Cimbal, Tel. (0 61 96) 47 24 -31

Tina Weik -14, Fax (0 61 96) 47 24 78 

E-Mail: presse@bestwestern.de

Internet: www.bestwestern.de/presse   

Weitere Informationen
Zahl der Zeichen: 7006
Verfasser der Pressemitteilung: Best Western Pressestelle
Mailadresse des Verfassers: presse@bestwestern.de
Pressemitteilung vom: 19.11.2012