BEST WESTERN TIMELINE

1946 Gründung der Marke Best Western: Der US-amerikanische Hotelier Merrill K. Guertin gründet gemeinsam mit 66 weiteren Hoteliers die Hotelkette Best Western mit Sitz in Long Beach/California mit dem Ziel, Gästen Hotels für die Weiterreise im Westen der USA zu empfehlen. Diese "Weiterempfehlungsidee" ist die die Grundlage für die gegenseitige Vermarktung unter einer einheitlichen Qualitätsmarke. Von dem gemeinsamen Schulterschluss in der Gruppe soll die unternehmerische Selbständigkeit der einzelnen Hotels profitieren. An diesem Erfolgsrezept hat sich bis heute im Kern nichts geändert: Selbstständige, qualitätsorientierte Hoteliers schließen sich zu einer starken Gemeinschaft zusammen und nutzen die Leistungen einer weltweit bekannten Marke.
1963 Mit knapp 700 Hotels und über 35.000 Gästezimmern wird Best Western zur größten und bekanntesten Hotelkette der USA.
1966 Best Western fusioniert mit Best Eastern, einer ähnlichen Hotelkooperation im Osten der USA. Neuer Hauptsitz wird Phoenix/Arizona.
1975 Weltweite Expansion der Marke: Erste Länder außerhalb der USA sind Australien und Neuseeland (1975) und Mexiko (1976) mit mehr als 100 Häusern.
1977 Best Western ist größte Hotelkette weltweit und bleibt es bis zum heutigen Tage.
1978 Expansion der Marke nach Europa mit ersten Hotels in Großbritannien und Irland.
1980 Best Western wächst auf 2.654 Best Western Hotels weltweit.
1981 Europäische Expansion schreitet voran: Best Western Hotels entstehen in Österreich, Schweiz, Frankreich und Schweden.
1982 Erste Best Western Hotels in Dänemark und Italien.
1984 Erste Best Western Hotels in Belgien, Finnland und Niederlande.
1985 Erste Best Western Hotels in Spanien und Portugal.
1986 Best Western startet in Deutschland: Die 29 Partnerhotels der unitels Hotelkooperation, die rund zehn Jahre zuvor gegründet wurde, schließen sich Best Western an und firmieren unter dem neuen Namen Best Western Hotels Deutschland GmbH. Zu den Hotels der ersten Stunde gehören unter anderem das Hotel zur Post in Bremen, das Hotel Rebstock in Würzburg und das Parkhotel Kronsberg in Hannover.
1987 Erste Best Western Hotels in Asien (Hongkong und Singapur).
1987 Best Western ist in 38 Ländern mit 3.100 Hotels präsent.
1988 Gold Crown Club International, das Kundenprogramm für Vielreisende, wird gegründet und wächst auf mehr als 200.000 Mitglieder.
1992 Best Western in 42 Ländern mit 3.300 Hotels vertreten, davon 1.900 Hotels in Nordamerika, 1.000 in Europa und 100 Hotels in Deutschland.
1993 Ein neues Best Western Logo wird weltweit eingeführt.
1994 Elektronische Buchungswege weiten sich aus: Anschluss des Best Western Buchungssystems an alle großen Airline-Reservierungssysteme.
1995 Best Western Hotels in Luxemburg werden von Deutschland aus betreut.
1995 Best Western expandiert auch in Afrika (Botswana, Zimbabwe, Südafrika).
1996 Best Western Hotels ist eine der ersten Hotelketten weltweit, bei der alle Hotels über das Internet online buchbar sind.
1997 Weltweite einheitliche Qualitätskontrolle mit einheitlichen Standards wird eingeführt.
2000 Weltweit gehören 4.000 Hotels weltweit in über 80 Ländern zu Best Western, in Deutschland, Luxemburg und Polen sind es 134 Hotels.
2000 Die deutsche Best Western Webseite geht online.
2002 Best Western expandiert nach China.
2002 Einführung der Best Western Travel Card: Erster elektronischer Hotel-Gutschein.
2003 Die neue Kategorie Best Western Premier wird in Europa und Asien eingeführt, in der Topkategorie sind 57 Hotels in Europa am Markt.
2003 In Deutschland, Polen und Luxemburg wächst Best Western auf 145 Hotels.
2004 Einführung des Frühbucherrabatts im Internet und des Preisgarantie-Programms Online Low Rate – Guaranteed: Auf keiner Internetseite ist ein besserer Preis buchbar als auf den konzerneigenen Seiten.
2004 Einführung eines kostenlosen High-Speed-Internet-Angebots in US-Hotels.
2005 Der Internetauftritt von Best Western wird achtsprachig: Hotel- und Buchungsinformationen in Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Deutsch, Chinesisch, Japanisch und Koreanisch.
2005 Start der Serviceinitiative „Verblüffende Serviceideen“ in allen Hotels in Deutschland.
2006 Best Western wird Partner von Miles & More, dem Vielflieger-Programm der Lufthansa.
2007 Best Western ist mit 166 Hotels größte Hotelgruppe in Deutschland.
2008 20-jähriges Jubiläum: Der Kundenclub Gold Crown Club International wird umbenannt zu Best Western Rewards und hat zehn Millionen Mitglieder.
2010 Best Western Hotels Deutschland wächst auf 190 Hotels und wird Partner von Payback.
2011 Neue weltweite Markenstrategie: Drei Hotelkategorien Best Western, Best Western Plus und Best Western Premier werden weltweit eingeführt.
2011 Best Western Hotels Deutschland integriert Bewertungen von externen Hotelportalen auf der Webseite und bietet die kostenfreie Anwendung „Best Western to go“ für iPhone, iPad und Android an.
2012 Best Western Hotels entwickelt eine eigene deutschsprachige mobile Website.
2012 Best Western ist mit rund 50 Ferienhotels in Deutschland einer der größten Markenanbieter im Urlaubssegment.
2013 Neue Charity-Aktion: Die Best Western Hotels in Deutschland und Luxemburg sammeln mit dem Projekt ‚Der gute Bär‘ im ersten Jahr der Aktion 50.000 Euro Spendengelder für lokale Hilfsprojekte.
2013 Das Kundenprogramm Best Western Rewards erreicht die Marke von 20 Millionen Mitgliedern und feiert sein 25-jähriges Bestehen.
2014 Globale strategische Partnerschaft mit Online-Reisebüro Expedia.
2015 Das Kundenprogramm Best Western Rewards knackt die Marke von 25 Millionen Mitgliedern und belegt in der Zufriedenheitsumfrage von J.D. Power den dritten Platz.
2015 Best Western unterzieht die deutschsprachige Webseite einem Relaunch in responsivem Design.
2015 Die neue Lifestyle-Hotelmarke Vib sowie der Softbrand BW Premier Collection werden gelauncht.
2015 Weltweiter Markenrelaunch angekündigt: Nach über 20 Jahren präsentiert die weltweit größte Hotelkette einen neuen Markenauftritt mit komplett neugestalteten Logos. Best Western International nutzt fortan die Bezeichnung Best Western Hotels & Resorts als Masterbrand.
2016 Best Western feiert 70-jähriges Jubiläum: Zum Geburtstag der Marke erhalten die ersten Hotels neue Logos.
2016 Seit Jahresbeginn werden über 230 individuelle Best Western Hotels in den zehn Ländern Deutschland, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien und Ungarn unter dem gemeinsamen Unternehmensdach der Best Western Hotels Central Europe GmbH mit Sitz in Eschborn und Regionalbüros in Bern und Wien betreut.
  Best Western im Internet:
www.bestwestern.de, www.bestwestern.com

Bildmaterial steht zum Download bereit unter:
www.bestwestern.de/Bildmaterial

Über Best Western Hotels & Resorts:
Best Western Hotels & Resorts ist eine qualitätsorientierte, internationale Hotelkette mit über 4.000 Hotels in mehr als 90 Ländern. Alle Best Western Hotels weltweit sind unternehmerisch unabhängig und individuell geführt. Die Best Western Hotels Central Europe GmbH betreut insgesamt mehr als 230 Hotels in den zehn Ländern Deutschland, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien und Ungarn unter einem gemeinsamen Unternehmensdach. Neben dem deutschen Hauptsitz in Eschborn gibt es regionale Länderbüros in Wien und Bern. Alle Tagungs-, Stadt- und Ferienhotels der Marke garantieren weltweit einheitliche Qualitätsstandards und behalten gleichzeitig ihren individuellen Stil und ihre unternehmerische Eigenständigkeit. Best Western Hotels & Resorts präsentiert insgesamt sieben Einzelmarken: Best Western, Best Western Plus, Best Western Premier, Executive Residency, Vib, Glo sowie den Softbrand BW Premier Collection.
Als Dienstleistungspartner von Hotels verfolgt Best Western das Ziel, den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit der Partnerhotels zu steigern. Über den Markenanschluss profitieren die einzelnen Hotels von den umfassenden Marketing- und Verkaufsaktivitäten für alle relevanten Marktsegmente und Zielgruppen. Neben zielgruppenspezifischen Katalogen in Millionenauflage stellt Best Western für alle Marktsegmente modernste Vertriebs- und Kommunikationswege bereit. Alle Hotels sind über elektronische Distributionssysteme in den weltweiten Reservierungssystemen sowie im Internet optimal präsentiert und buchbar. Zudem verfügt Best Western über eigene Reservierungszentralen. Das Loyalitätsprogramm für Vielreisende heißt Best Western Rewards mit weltweit mehr als 27 Millionen Mitgliedern. Weitere Informationen: www.bestwestern.de und www.bestwestern.com

Weitere Informationen und Pressekontakt:

Best Western Hotels Central Europe GmbH
Deutschland | Kroatien | Liechtenstein | Luxemburg | Österreich | Slowakei | Slowenien | Schweiz | Tschechien | Ungarn

Anke Cimbal, Direktorin Unternehmenskommunikation
Tel. +49 (61 96) 47 24 -301, Fax +49 (61 96) 47 24 129
E-Mail: presse@bestwestern.de
Internet: www.bestwestern.de/presse
  Download: Best Western Timeline
< Vorherige Seite Seite
 
 von
 
Nächste Seite >
 
 von
 
 Zeilen gefiltert