zurück zur Übersicht

03.06.2019

Best Western Hotels Central Europe GmbH

Best Western Hoteliers aus Europa trafen sich in Lüneburg

Zur Jahrestagung der Best Western Hotels Central Europe GmbH und der Jahreshauptversammlung der DEHAG Hotel Service AG haben sich Ende Mai Best Western Hoteliers aus Europa in Adendorf bei Lüneburg getroffen. Auf der dreitägigen Konferenz im Best Western Premier Castanea Resort Hotel mit rund 300 Teilnehmern wurden die laufenden sowie zukünftigen Projekte und Strategien der Marke diskutiert. Außerdem wählten die Hoteliers in ihrer Aktionärsversammlung einen neuen Aufsichtsrat der Best Western Muttergesellschaft DEHAG Hotel Service AG sowie den zehnköpfigen Beirat der Best Western Hotels Central Europe GmbH.


Adendorf-Lüneburg / Eschborn, 3. Juni 2019. Best Western Hoteliers aus neun Ländern Europas trafen sich in Norddeutschland: Die Best Western Hotels Central Europe GmbH hatte zur Jahrestagung und Jahreshauptversammlung der DEHAG Hotel Service AG Best Western Hoteliers aus den Ländern Deutschland, Kroatien, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien und Ungarn ins Best Western Premier Castanea Resort Hotel in Adendorf bei Lüneburg geladen. So kamen Ende Mai Hoteliers aus allen Ländern zusammen, die unter dem gemeinsamen Unternehmensdach der Best Western Hotels Central Europe GmbH mit Sitz in Eschborn zusammengeschlossen sind.

 

Intensiver Austausch zu aktuellen Trendthemen
Auf der dreitägigen Veranstaltung in Lüneburg tauschten sich die Hoteliers zu den Plänen und Strategien ihrer Marke aus und diskutierten aktuelle Themen der Branche wie Distributionstrends, Brandmarketing, Development, E-Commerce, Revenue Management, Employer Branding, Loyalty Management und CRM. Als Key-Note-Speaker war der weltweit bekannte Gastreferent Steven van Belleghem geladen. Van Belleghem ist Unternehmer, Autor und Marketing-Professor, der in seinem Vortrag das Thema „Kunden von übermorgen“, neueste Technologien und kundenorientiertes Handeln unter die Lupe nahm. „Auf unseren Tagungen nehmen wir aktuelle Themen in den Fokus und blicken auf die Zukunftstrends und dabei stets auch über den Tellerrand. Es ist für uns alle inspirierend, die verschiedenen Fachthemen in allen Facetten mit allen relevanten Abteilungen und unseren Hoteliers zu diskutieren“, erklären Marcus Smola und Carmen Dücker, beide Geschäftsführer der Best Western Hotels Central Europe GmbH.

 

Neuer Beirat und Aufsichtsrat aus den eigenen Reihen gewählt
Im Rahmen der diesjährigen Jahrestagung fanden zudem die Aktionärsversammlung der DEHAG Hotel Service AG sowie die Partnerversammlung der Best Western Hotels Central Europe GmbH statt. In diesem Jahr waren erneut alle Hoteliers aufgefordert, einen neuen Beirat sowie einen neuen Aufsichtsrat aus ihren eigenen Reihen zu wählen. Die sechs Mitglieder des Aufsichtsrats sind Hoteliers aus den Best Western Hotels, die alle drei Jahre von der Aktionärsversammlung gewählt werden. In ihren Ämtern im DEHAG-Aufsichtsrat bestätigt wurden die Best Western Hoteliers Christoph Unckell als Aufsichtsratsvorsitzender, Bertram Späth als Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, Kai Gelhausen, Oliver Schreiber und Carsten Weber, die sich bereits in den vergangenen Jahren mit großem Engagement als Aufsichtsräte für Best Western eingesetzt haben. Neu in den Aufsichtsrat wurde Frank Pentzin aus dem Best Western Premier Alsterkrug Hotel in Hamburg gewählt, der bisher als Vertreter für die Region Deutschland/Luxemburg dem Best Western Beirat angehörte. Die neu gewählten Aufsichtsräte gehören gleichzeitig dem Beirat der Best Western Partnerversammlung an, das Gremium, das über alle wichtige Weichenstellungen und Strategien der Marke entscheidet. Der repräsentative Beirat, in dem gewählte Hoteliers aus allen Regionen der neuen Organisation vertreten sind, setzt sich aus insgesamt zehn Mitgliedern zusammen. Neben den sechs Aufsichtsräten der DEHAG Hotel Service AG sind vier weitere Sitze von je einem Vertreter der vier Regionen Deutschland/Luxemburg, Schweiz/Liechtenstein, Österreich und Central Eastern Europe – dazu gehören Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien und Kroatien –gewählt worden: Neu in den Beirat wurde Yonca Yalaz, Geschäftsführerin der Plaza Hotel Group, die mit ihrer Gruppe rund 20 Hotels mit der Marke Best Western betreibt, als Vertreterin für die Region Deutschland/Luxemburg gewählt. In ihrem Ämtern als Beiratsmitglieder bestätigt wurden Arnold Graf aus dem Best Western Plus Hotel Bahnhof in Schaffhausen für die Region Schweiz/Liechtenstein, Thomas Hackl aus dem Best Western Plus Hotel Goldener Adler in Innsbruck für Österreich sowie Gregor Jamnik aus dem Best Western Premier Hotel Slon in Ljubljana und Best Western Premier Hotel Lovec in Bled, beide Slowenien, für die Region Central Eastern Europe. „Gemeinsam mit dem Beirat der Partnerversammlung sorgen wir als Beirat und Aufsichtsrat auch weiterhin dafür, dass die Mitbestimmung aller Länder und Hoteliers bei allen strategischen Entscheidungen unserer Marke gewährleistet ist. Wir danken Ferdinand Bock aus dem Best Western Premier Parkhotel Kronsberg in Hannover, der in diesem Jahr nicht mehr zur Wahl angetreten ist, für seine langjährige engagierte Mitarbeit im Aufsichtsrat und Beirat unserer Gruppe“, erklärt der wiedergewählte Aufsichtsrats- und Beiratsvorsitzende Christoph Unckell.

 

Der neue Beirat der Best Western Hotels Central Europe GmbH:


Christoph Unckell
Geschäftsführender Gesellschafter, Best Western Premier Hotel Rebstock in Würzburg

 

Bertram Späth
Geschäftsführender Gesellschafter, Best Western Premier Hotel Victoria in Freiburg

 

Kai Gelhausen
Geschäftsführender Gesellschafter, Best Western Plus Konrad Zuse Hotel in Hünfeld

 

Oliver Schreiber
Geschäftsführender Gesellschafter, Best Western Plus Atrium Hotel in Ulm

 

Carsten Weber
Geschäftsführender Gesellschafter, Best Western Donner's Hotel in Cuxhaven

 

Frank Pentzin

Geschäftsführender Gesellschafter, Best Western Premier Alsterkrug Hotel in Hamburg

 

Yonca Yalaz (Region Deutschland/Luxemburg)

Geschäftsführende Gesellschafterin der Plaza Hotel Group in Heilbronn / Deutschland

 

Arnold Graf(Region Schweiz/Liechtenstein)

Geschäftsführender Gesellschafter, Best Western Plus Hotel Bahnhof in Schaffhausen / Schweiz

 

Thomas Hackl (Region Österreich)

Geschäftsführender Gesellschafter, Best Western Plus Hotel Goldener Adler in Innsbruck / Österreich

 

Gregor Jamnik (Region Central Eastern Europe)

Geschäftsführer, Best Western Premier Hotel Slon in Ljubljana und Best Western Premier Hotel Lovec in Bled, / Slowenien

 

Hintergrund zum Beirat der Best Western Hotels Central Europe GmbH
In der so genannten Best Western Partnerversammlung der Best Western Hotels Central Europe GmbH sind alle Best Western Hotels der zehn Länder in einem Gremium vertreten und entscheiden gemeinsam über wichtige Weichenstellungen und Strategien der Marke. Das gemeinsame Entscheidungsgremium hat einen repräsentativen Beirat, in dem gewählte Hoteliers aus allen Regionen der Organisation vertreten sind – er setzt sich aus zehn Mitgliedern zusammen: Sechs Sitze belegen die Aufsichtsräte der DEHAG Hotel Service AG, der Muttergesellschaft der Best Western Hotels Central Europe. Vier weitere Sitze werden von je einem Vertreter der vier Regionen Deutschland/Luxemburg, Schweiz/Liechtenstein, Österreich und Central Eastern Europe – dazu gehören Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien und Kroatien – besetzt. Die Vertreter werden von den Hoteliers der jeweiligen Region für die Dauer von drei Jahren gewählt.

 

Das folgende Pressebild steht für Sie zum Download zur Verfügung:
Best Western Hoteliers aus neun Ländern Europas trafen sich Ende Mai zur Best Western Jahrestagung in Lüneburg.

Weiteres Bildmaterial steht zum Download bereit unter:
www.bestwestern.de/Bildmaterial

 

Über Best Western Hotels & Resorts:
Best Western Hotels & Resortsmit Hauptsitz in Phoenix, Arizona, ist eine internationale Hotelgruppe mit einem globalen Netzwerk von rund 4.500 Hotels in knapp 100 Ländern weltweit.* Insgesamt gehören zur Markenfamilie von Best Western Hotels & Resorts weltweit sowohl Full Brands als auch Soft Brands für alle Kategorien. So bietet Best Western 16 Hotelmarken, die die Anforderungen und Bedürfnisse von Hotelentwicklern und Gästen in aller Welt erfüllen.
Zu den Best Western Markenhotels gehören Best Western®, Best Western Plus®, Best Western Premier®, Executive Residency by Best Western®, Vīb®, GLō®, AidenSM, SadieSM, BW Premier Collection® und BW Signature Collection®. Durch die kürzliche Übernahme bietet Best Western nun auch WorldHotels® Luxury, WorldHotels Elite und WorldHotels Distinctive Marken an. Zudem ergänzen die Franchisemarken Sure Hotel®, Sure Hotel Plus® und Sure Hotel Collection® das Portfolio der Gruppe.** Diese Marken-Diversität bietet Hotelbetreibern, Entwicklern und Investoren die Möglichkeit, das richtige Konzept für das eigene Produkt auszuwählen. Gleichzeitig erleichtert das breitgefächerte Portfolio dem Reisenden die Wahl des passenden Hotels. Alle Hotels unter dem Dach von Best Western Hotels & Resorts weltweit sind unternehmerisch unabhängig und individuell geführt. Best Western feiert mehr als 70 Jahre Gastfreundschaft und bietet seinen Hoteliers weltweit operative Dienstleistungen sowie Vertriebs- und Marketing-Unterstützung sowie mehrfach ausgezeichnete und preisgekrönte Online- und mobile Buchungsmöglichkeiten.

 

Best Western Hotels Central Europe GmbH betreut insgesamt rund 230 Hotels in den zehn Ländern Deutschland, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien undUngarn unter einem gemeinsamen Unternehmensdach. Neben dem deutschen Hauptsitz in Eschborn gibt es ein regionales Länderbüro in Wien, Österreich. Alle Tagungs-, Stadt- und Ferienhotels der Gruppe garantieren weltweit einheitliche Qualitätsstandards und behalten gleichzeitig ihren individuellen Stil und ihre Eigenständigkeit.

 

Als Dienstleistungspartner von Hotels verfolgt Best Western Hotels & Resorts das Ziel, den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit der Partnerhotels zu steigern. Über den Markenanschluss profitieren die einzelnen Hotels von den umfassenden Marketing- und Verkaufsaktivitäten für alle relevanten Marktsegmente und Zielgruppen. Für alle relevanten Marktsegmente werden modernste Vertriebs- und Kommunikationswege bereitgestellt. Alle Hotels sind über elektronische Distributionssysteme in den weltweiten Reservierungssystemen sowie im Internet und Partner optimal präsentiert und buchbar. Außerdem profitieren Hotels von dem stetigen Ausbau der eigenen Vertriebskanäle und der Social Media Aktivitäten, strategischem Revenue Management, eigenen Reservierungszentralen, Qualitätsberatung und einem umfassenden Schulungsangebot. Das Loyalitätsprogramm für Vielreisende, Best Western Rewards mit weltweit mehr als 40 Millionen Mitgliedern, ist eines der größten Kundenbindungsprogramme der Reisebranche. Weitere Informationen: www.bestwestern.de und www.bestwestern.com

* Die Zahlen sind Schätzwerte, die schwanken können und Hotels beinhalten, die sich derzeit in der Entwicklungspipeline befinden.

**Alle Hotels der Marken Best Western, WorldHotels und Sure Hotels sind privat geführt und werden unabhängig betrieben. Außerhalb von Europa werden die Hotels der Marken Sure Hotels mit dem Namen SureStay geführt.

 

Weitere Informationen und Pressekontakt:
Best Western Hotels Central Europe GmbH
Deutschland | Kroatien | Liechtenstein | Luxemburg | Österreich | Slowakei | Slowenien | Schweiz | Tschechien | Ungarn

Anke Cimbal, Head of Corporate Communications
Tel. +49 (61 96) 47 24 -301, Fax +49 (61 96) 47 24 129
E-Mail: presse@bestwestern.de
Internet: www.bestwestern.de/presse

Weitere Informationen

Zahl der Zeichen: 18892
Verfasser der Pressemitteilung: Best Western Pressestelle
Mailadresse des Verfassers: presse@bestwestern.de
Pressemitteilung vom: 03.06.2019

zurück zur Übersicht