Herzlich willkommen im Pressebereich

11.08.2014

BEST WESTERN Hotel Hofgut Sternen, Breitnau

Nachwuchsförderung im Best Western Hotel Hofgut Sternen

Das Best Western Hotel Hofgut Sternen in Breitnau beteiligt sich im Rahmen des Projektes Abenteuer Traumjob an der Nachwuchs-förderung. Insgesamt konnten 16 Kinder zwischen zehn und zwölf Jahren die verschiedenen Hotelberufe kennen lernen.

Breitnau, 11. August 2014. Das Best Western Hotel Hofgut Sternen in Breitnau beteiligt sich im Rahmen des Projektes „Abenteuer Traumjob“ an der Nachwuchsförderung. Ziel dieser Woche ist, eine interessante Ferienbetreuung anzubieten, bei der spielerisch in den Arbeitsalltag herein geschnuppert werden kann. Am 6. August 2014 fand in zweiter Auflage mit 16 Kindern im Alter zwischen zehn und zwölf Jahren ein Kennenlernen der Berufe eines Hotels statt. In aktiver Projektarbeit kochte eine Gruppe unter Chefkoch Matthias Hering ein Drei-Gang-Menü. Nach der gemeinsamen Warenkunde, in der die Kinder eine Stern- und eine Drachenfrucht probierten und ein Wolfsbarsch filetiert wurde, begann die Projektarbeit in zwei Gruppen. Das Küchenteam kümmerte sich um die Zubereitung eines Menüs, während die andere Gruppe sich um das korrekte Eindecken und die Dekoration der Tische übernahm. Auch das Erlernen der korrekten Trageweise von Tellern war Aufgabeninhalt. So konnte das Serviceteam bereits professionell das selbstgekochte Essen dem Küchenteam servieren. Im Anschluss stellten die Kinder in gemeinsamer Runde mit Geschäftsführer Thomas Drubba die Berufe zusammen, die es in einem Hotel gibt. Dabei standen nicht nur Rezeption, Küche und Service an der Tafel. Auch die Wäscherei, der Hausmeister und das Marketing fanden Platz. Wichtig ist Thomas Drubba, den Kindern die Freunde am Beruf und am Gastgebersein zu vermitteln. Ein Besuch der hauseigenen Glasbläserei durfte an dem Tag nicht fehlen. Große Augen bekamen alle, als aus einer kleinen Kugel heißen und flüssigen Glases eine schöne Schale entstand. Beim gemeinsamen Abschlusswandern durch die Ravennaschlucht ließen alle Beteiligten den Tag Revue passieren. Drubba hofft, den ein oder anderen für ein Praktikum in seinem Hotel interessiert zu haben und bald etwas länger begrüßen zu dürfen.

Pressekontakt im Hotel:
BEST WESTERN Hotel Hofgut Sternen
Thomas Drubba, Geschäftsführer
An der Ravennaschlucht, 79874 Breitnau
Telefon: (0 76 52) 90 10, Fax: (0 76 52) 10 31
E-Mail: info@hofgut-sternen.bestwestern.de
Website: www.hofgut-sternen.bestwestern.de

Bildmaterial steht zum Download bereit unter:
www.bestwestern.de/Bildmaterial

Unternehmensgruppe Drubba
Zum Unternehmen Drubba GmbH gehören neben dem Boutique-Hotel Alemannenhof in Hinterzarten, das Café und Brauhaus zur Mühle in Titisee und das BEST WESTERN Hotel Hofgut Sternen mit eigener Glasbläserei, Restaurants und Einzelhandel in Breitnau. Exklusive Marken von der Kuckucks-, über die Armbanduhr bis zu Leder- und Trend-Accessoires präsentiert das Geschäft DrubbaShopping in Titisee. Besondere Geschenke, Uhren und Schmuck findet man bei Drubba Uhren & Geschenke Regensburg: www.drubba.com

Best Western ist eine qualitätsorientierte, internationale Hotelkette, die unternehmerisch unabhängige Hotels unter einer Marke vereint. Mit über 4.200 Hotels in mehr als 90 Ländern ist Best Western die größte Hotelkette der Welt. Als Dienstleistungspartner verfolgt Best Western das Ziel, den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit der Partnerhotels zu steigern. In Deutschland und Luxemburg gehören knapp 200 Hotels zur Best Western Hotels Deutschland GmbH, die im Jahr 2013 einen Gesamtumsatz von mehr als 673 Millionen Euro erwirtschaftet haben. Die Tagungs-, Stadt- und Ferienhotels der Marke Best Western garantieren weltweit einheitliche Qualitätsstandards und behalten gleichzeitig ihren individuellen Stil und ihre unternehmerische Eigenständigkeit. Neben der Kernmarke präsentiert Best Western die Kategorien Best Western Plus und Best Western Premier, die sich durch ein hochwertiges Ambiente, durchgängiges Design sowie zusätzliche Serviceangebote und Ausstattung qualifiziert haben.

Über den Markenanschluss profitieren die einzelnen Hotels von den umfassenden Marketing- und Verkaufsaktivitäten für alle relevanten Marktsegmente und Zielgruppen. Neben zielgruppenspezifischen Katalogen in Millionenauflage stellt Best Western für alle Marktsegmente modernste Vertriebs- und Kommunikationswege bereit. Alle Hotels sind über elektronische Distributionssysteme in den weltweiten Reservierungssystemen sowie im Internet optimal präsentiert und buchbar. Zudem verfügt Best Western über eigene Reservierungszentralen. Know-how Transfer ist eine der weiteren Aufgaben von Best Western: In der eigenen Best Western Akademie werden wichtige Fachkenntnisse vermittelt und geschult. Das Loyalitätsprogramm für Vielreisende heißt Best Western Rewards mit weltweit mehr als 20 Millionen Mitgliedern.


Weitere Informationen und Pressekontakt:
Best Western Hotels Deutschland GmbH, Eschborn
Anke Cimbal, Tel. (0 61 96) 47 24 -31, Fax (0 61 96) 47 24 78
E-Mail: presse@bestwestern.de
Internet: www.bestwestern.de/presse

Weitere Informationen
Zahl der Zeichen: 6511
Verfasser der Pressemitteilung: Best Western Pressestelle
Mailadresse des Verfassers: presse@bestwestern.de
Pressemitteilung vom: 11.08.2014