Herzlich willkommen im Pressebereich

03.07.2014

Best Western Hotels

Amedia Hotels schließen sich Best Western an

Insgesamt elf Hotels der Amedia Hotelgruppe schließen sich der weltweit größten Hotelmarke Best Western an. Zu den Neuzugängen gehören in Deutschland die fünf Amedia Hotels in Berlin, Hamburg-Ohlsdorf, Zwickau, Passau und Bielefeld/Werther. In Österreich ergänzen die fünf Amedia Hotels in Salzburg, Graz, Wels und in der Hauptstadt Wien das Best Western Portfolio und in Tschechien wird das Amedia Hotel in Prag zur Marke kommen. Insgesamt wächst das Best Western Angebot damit um 1.340 Zimmer.

Eschborn / Wien, 3. Juli 2014. Das Best Western Hotelportfolio in Deutschland, Österreich und Tschechien wächst: Elf Hotels der Amedia Hotelgruppe, die im Jahr 2008 von dem österreichischen Hotelier Udo M. Chistée gegründet wurde, haben sich für einen Anschluss an die weltweit größte Hotelmarke entschieden. Im April 2014 hat die Hoteliersfamilie Ihsan und Yonca Yalaz die Hotels als Pächter und Betreiber von Udo M. Chistée übernommen. Familie Yalaz betreibt mit ihrer Gesellschaft Plazahotels GmbH bereits in Deutschland vier Hotels erfolgreich mit der Marke Best Western - in Filderstadt, Ditzingen, Heilbronn und Braunschweig. Nun sollen in Deutschland fünf Amedia Hotels in Berlin, Hamburg-Ohlsdorf, Zwickau, Passau und Bielefeld-Werther mit insgesamt knapp 600 Zimmern zur Gruppe kommen. In Österreich werden die fünf Amedia Hotels mit rund 550 Zimmern in Salzburg, Graz, Wels und Wien das Portfolio ergänzen. Außerdem wird ein tschechisches Amedia Hotel in Prag mit 200 Zimmern zu Best Western kommen. Insgesamt wird das Best Western Angebot damit um 1.340 Zimmer erweitert. „Wir freuen uns darüber, die Häuser der Amedia Hotelgruppe, deren Betrieb wir übernommen haben, zu Best Western bringen zu können. Wir haben mit der Marke, die höchste weltweite Aufmerksamkeit hat und unter deren Dach sich individuelle Hotels gemeinsam vermarkten, bereits die besten Erfahrungen gemacht. In Filderstadt, Ditzingen, Heilbronn und Braunschweig führen wir erfolgreich Best Western Hotels“, erklärt Geschäftsführerin Yonca Yalaz.

Expansionsschub in Deutschland, Österreich und Tschechien

Auch in der Eschborner Zentrale der deutschen Best Western Gruppe freut man sich über die Erweiterung des Portfolios. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Hotelgruppe Amedia einen großen Wachstumsschub an attraktiven Standorten erhalten und unser Portfolio in drei Ländern auf einen Streich um elf Hotels erweitern können“, erklärt Marcus Smola, Geschäftsführer Best Western Hotels Deutschland GmbH. Ivona Meissner, Geschäftsführerin Best Western Central Europe, die von der Servicezentrale in Wien aus die Markenentwicklung in den Ländern Österreich, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien, Serbien, Montenegro, Mazedonien und Kosovo verantwortet, ergänzt: „Die Expansion ist für Best Western Central Europe ein wichtiger Schritt. Allein unser Portfolio in Österreich wächst mit fünf Hotels um ein Fünftel auf mittlerweile 29 Hotels.“


Expansion Österreich

BEST WESTERN PLUS Amedia Graz mit 115 Zimmern

BEST WESTERN PLUS Amedia Art Salzburg mit 101 Zimmern

BEST WESTERN Amedia City Salzburg mit 39 Zimmern

BEST WESTERN Amedia Wels mit 107 Zimmern

BEST WESTERN PLUS Amedia Wien mit 187 Zimmern

 

Expansion Tschechien

BEST WESTERN Amedia Praha mit 200 Zimmern

 

Expansion Deutschland

BEST WESTERN Amedia Berlin Kurfürstendamm mit 194 Zimmern

BEST WESTERN Amedia Hamburg mit 165 Zimmern

BEST WESTERN Amedia Bielefeld/Werther mit 38 Zimmern

BEST WESTERN Amedia Zwickau mit 122 Zimmern

BEST WESTERN Amedia Passau mit 72 Zimmern

 

Best Western ist eine qualitätsorientierte, internationale Hotelkette, die unternehmerisch unabhängige Hotels unter einer Marke vereint. Mit über 4.200 Hotels in mehr als 90 Ländern ist Best Western die größte Hotelkette der Welt. Als Dienstleistungspartner verfolgt Best Western das Ziel, den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit der Partnerhotels zu steigern. In Deutschland und Luxemburg gehören knapp 200 Hotels zur Best Western Hotels Deutschland GmbH, die im Jahr 2013 einen Gesamtumsatz von mehr als 673 Millionen Euro erwirtschaftet haben. Die Tagungs-, Stadt- und Ferienhotels der Marke Best Western garantieren weltweit einheitliche Qualitätsstandards und behalten gleichzeitig ihren individuellen Stil und ihre unternehmerische Eigenständigkeit. Neben der Kernmarke präsentiert Best Western die Kategorien Best Western Plus und Best Western Premier, die sich durch ein hochwertiges Ambiente, durchgängiges Design sowie zusätzliche Serviceangebote und Ausstattung qualifiziert haben.

Über den Markenanschluss profitieren die einzelnen Hotels von den umfassenden Marketing- und Verkaufsaktivitäten für alle relevanten Marktsegmente und Zielgruppen. Neben zielgruppenspezifischen Katalogen in Millionenauflage stellt Best Western für alle Marktsegmente modernste Vertriebs- und Kommunikationswege bereit. Alle Hotels sind über elektronische Distributionssysteme in den weltweiten Reservierungssystemen sowie im Internet optimal präsentiert und buchbar. Zudem verfügt Best Western über eigene Reservierungszentralen. Know-how Transfer ist eine der weiteren Aufgaben von Best Western: In der eigenen Best Western Akademie werden wichtige Fachkenntnisse vermittelt und geschult. Das Loyalitätsprogramm für Vielreisende heißt Best Western Rewards mit weltweit mehr als 20 Millionen Mitgliedern.

 

AMEDIA / ahc int. Consulting AG

Die AMEDIA Hotelgruppe, die 2008 von ahc int. consulting AG mit Sitz in Wels gegründet wurde, ist heute mit sechs Hotels in Deutschland vertreten, mit den Vier-Sterne-Häusern AMEDIA Hotels Berlin Kurfürstendamm, Hamburg Ohlsdorf und Zwickau sowie den Drei-Sterne- AMEDIA Express Hotels Hamburg Moorfleet, Passau und Bielefeld/Werther. In Österreich betreibt die Gruppe sechs AMEDIA Hotels in Salzburg (2 x), Graz, Wels, Sattledt und in der Hauptstadt Wien. In Osteuropa, in Tschechien ist AMEDIA mit dem AMEDIA Express in Prag vertreten. Die ahc int. consulting AG wurde 1983 von Alleinaktionär und Vorstandsvorsitzender Udo M. Chistée gegründet. ahc steht für Austrian Hotel Company. Von 1983 bis 1993 entwickelte die ahc erfolgreich ihre erste österreichische Hotelkette, die Austrotel Hotelgruppe, die 1993 Queens Moat Hotel verkauft wurde. ahc startete gleichzeitig die neuen Hotelprojekte Belmondo, Eurohotel und Highway-Hotel in Deutschland, Österreich und Tschechien. 2007 verkaufte die ahc die Hotels Belmondo, Eurohotel und Highway-Hotel an die russische Azimutgruppe. Nach dem Verkauf investierte Udo M. Chistée mit der ahc in eigene Hotelimmobilien und entwickelte 2008 das neue Hotelprodukt AMEDIA HOTEL.

 

Weitere Informationen und Pressekontakt:

Best Western Hotels Deutschland GmbH, Eschborn

Anke Cimbal, Tel. (0 61 96) 47 24 -31, Fax (0 61 96) 47 24 78

E-Mail: presse@bestwestern.de

Internet: www.bestwestern.de/presse

 

Bildmaterial steht zum Download bereit unter: www.bestwestern.de/Bildmaterial

Weitere Informationen
Zahl der Zeichen: 9465
Verfasser der Pressemitteilung: Best Western Pressestelle
Mailadresse des Verfassers: presse@bestwestern.de
Pressemitteilung vom: 03.07.2014