Herzlich willkommen im Pressebereich

26.05.2014

BEST WESTERN PREMIER Hotel Sonnenhof, Lam

40 Jahre Gastfreundschaft in Lam

Das Best Western Premier Hotel Sonnenhof in Lam feiert im Mai 2014 sein 40-jähriges Bestehen als Beherbergungsbetrieb. Zum runden Jubiläum lässt das Vier-Sterne-Superior-Hotel im Bayerischen Wald seine Geschichte Revue passieren und begeistert seine Gäste mit vielen Sonderveranstaltungen.

Lam, 26. Mai 2014. Jubiläum im Bayerischen Wald: Das Best Western Premier Hotel Sonnenhof feiert in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen. Passend dazu blickt das Ferien- und Wellnesshotel im Luftkurort Lam auf die vergangenen vier Jahrzehnte als Beherbergungsbetrieb zurück. Hoteldirektor Norbert Oblak berichtet: „Mit Stolz schauen wir als gesamtes Team auf die langjährige Tradition und den erfolgreichen Betrieb unseres Hauses seit 1974. Dabei freuen wir uns jeden Tag aufs Neue, unsere Gäste zu verwöhnen und ihnen eine tolle Urlaubszeit zu machen – mein Team und ich selbst leben den Servicegedanken täglich neu.“ Mit einer Festwoche im Mai feierten Oblak und das Team des Best Western Premier Hotel Sonnenhof mit den Gästen den runden Geburtstag: So standen Weißwurstfrühschoppen mit Musikanten, Kochschule, Zaubershow, Discoabend und Tanztee auf dem Programm. Außerdem trafen die Gäste ehemalige Mitarbeiter des Hauses bei einem süssen Picknick, kegelten im Bräukeller um den Sonnenhofpokal und besuchten eine altbayerische Waidlermesse in der Bergkirche „Maria Hilf“. Ihren Höhepunkt hat die Festwoche am 17. Mai im großen Galabuffet mit der Band Irgendwie & Sowieso und einem farbenfrohen Abschlussfeuerwerk gefunden.

 

Urlaub im Himmelreich – damals und heute

Erstmals öffnete das Haus im Himmelreich, so heißt die Straße zum Hotel, nach zwei Jahren Bauzeit am 17. Mai 1974 seine Pforten als Steigenberger Hotel Sonnenhof. Gefeiert wurde dies in der Region als „Ereignis des Jahres“ mit einem dreitägigen Festival, zu dem zahlreiche Ehrengäste aus Wirtschaft, Politik und den kommunalen Einrichtungen erschienen waren. Damals verfügten alle Zimmer mit insgesamt 370 Betten über einen eigenen Radioempfänger sowie einen Fernsehanschluss – die passenden Geräte konnten von den Gästen im Hotel ausgeliehen werden. Drei hauseigene Kegelbahnen und die Diskothek „Zur Hölle“ sorgten neben Schwimmbad, Sauna und Solarium für die Freizeitgestaltung der Gäste. Heute, 40 Jahre später, beeindruckt das Vier-Sterne-Superior-Hotel mit 174 Zimmern und der Einrichtung aller Bereiche im typisch bayerischen Stil. Neben Innenpool und beheiztem Außenschwimmbad können Gäste in der 1.600 Quadratmeter großen Wellnesslandschaft „AquaWelt“ des Best Western Premier Hotel Sonnenhof entspannen – heute mit sechs Saunen sowie Eisbrunnen, Ruheräumen, Massage- und Kosmetikanwendungen. Das Ferien- und Wellnesshotel bietet weiterhin zahlreiche Sportmöglichkeiten wie Tennis, Sqash, Golf, Wander- und Radwege an. Auch für den kleinen Urlaubsgast wird im Kidsclub „Willi“ bestens gesorgt.

 

Markenwechsel für internationale Bekanntheit

Im Januar 2009 erfolgte der Markenwechsel von Steigenberger zu Best Western: Die Hotelmarke vereint in Deutschland knapp 200 und weltweit mehr als 4.200 individuelle Hotels, die sich gemeinsam als starke Gruppe international vermarkten. Hoteldirektor Norbert Oblak leitete bereits seit Anfang 2010 die Geschicke des Familien-, Wellness- und Golfhotels im Bayerischen Wald und kehrte im Januar 2014 nach einem kurzen Zwischenspiel in Österreich wieder zurück nach Lam. Der gebürtige Österreicher führt aktuell ein Team von 108 Mitarbeitern.

 

Pressekontakt im Hotel:

BEST WESTERN PREMIER Hotel Sonnenhof

Norbert Oblak, Hoteldirektor

Manuela Mühlbauer, Marketing-Assistentin

Im Himmelreich 13, 93462 Lam

Telefon (0 99 43) 37 142, Fax (0 99 43) 81 91

E-Mail marketing@sonnenhof.bestwestern.de

Internet www.sonnenhof.bestwestern.de

 

Bildmaterial steht zum Download bereit unter:

www.bestwestern.de/Bildmaterial

 

Best Western ist eine qualitätsorientierte, internationale Hotelkette, die unternehmerisch unabhängige Hotels unter einer Marke vereint. Mit über 4.200 Hotels in mehr als 90 Ländern ist Best Western die größte Hotelkette der Welt. Als Dienstleistungspartner verfolgt Best Western das Ziel, den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit der Partnerhotels zu steigern. In Deutschland und Luxemburg gehören knapp 200 Hotels zur Best Western Hotels Deutschland GmbH, die im Jahr 2013 einen Gesamtumsatz von mehr als 673 Millionen Euro erwirtschaftet haben. Die Tagungs-, Stadt- und Ferienhotels der Marke Best Western garantieren weltweit einheitliche Qualitätsstandards und behalten gleichzeitig ihren individuellen Stil und ihre unternehmerische Eigenständigkeit. Neben der Kernmarke präsentiert Best Western die Kategorien Best Western Plus und Best Western Premier, die sich durch ein hochwertiges Ambiente, durchgängiges Design sowie zusätzliche Serviceangebote und Ausstattung qualifiziert haben.

Über den Markenanschluss profitieren die einzelnen Hotels von den umfassenden Marketing- und Verkaufsaktivitäten für alle relevanten Marktsegmente und Zielgruppen. Neben zielgruppenspezifischen Katalogen in Millionenauflage stellt Best Western für alle Marktsegmente modernste Vertriebs- und Kommunikationswege bereit. Alle Hotels sind über elektronische Distributionssysteme in den weltweiten Reservierungssystemen sowie im Internet optimal präsentiert und buchbar. Zudem verfügt Best Western über eigene Reservierungszentralen. Know-how Transfer ist eine der weiteren Aufgaben von Best Western: In der eigenen Best Western Akademie werden wichtige Fachkenntnisse vermittelt und geschult. Das Loyalitätsprogramm für Vielreisende heißt Best Western Rewards mit weltweit mehr als 20 Millionen Mitgliedern.


Weitere Informationen und Pressekontakt:

Best Western Hotels Deutschland GmbH, Eschborn

Anke Cimbal, Tel. (0 61 96) 47 24 -31,

Tina Weik -14, Fax (0 61 96) 47 24 78

E-Mail: presse@bestwestern.de

Internet: www.bestwestern.de/presse

Weitere Informationen
Zahl der Zeichen: 7886
Verfasser der Pressemitteilung: Best Western Pressestelle
Mailadresse des Verfassers: presse@bestwestern.de
Pressemitteilung vom: 26.05.2014