Herzlich willkommen im Pressebereich

18.12.2013

BEST WESTERN PLUS Hotel Bautzen

Best Western in Bautzen ist vorbildlicher Ausbildungsbetrieb

Ob persönlicher Trainingsplan, Teilnahme an Landesmeisterschaften oder Azubi-Tag: Das Best Western Plus Hotel Bautzen engagiert sich mit Vorbildcharakter für seine Auszubildenden. Das Vier-Sterne-Haus wurde nun mit der IHK-Auszeichnung Vorbildlicher Ausbildungsbetrieb geehrt.

Bautzen, 18. Dezember 2013. Das Best Western Plus Hotel Bautzen erhielt am 13. Dezember die IHK-Auszeichnung „Vorbildlicher Ausbildungsbetrieb“. Damit werden Unternehmen mit herausragenden Verdiensten in der Berufsausbildung gewürdigt. Der Präsident der IHK Dresden, Dr. Günter Bruntsch, IHK-Geschäftsführer Torsten Köhler sowie Lydia Braun von der IHK Dresden überreichten die Urkunde im Rahmen einer kleinen Festveranstaltung. „Während der Ausbildung werden die Auszubildenden früh in vollem Umfang mit ihren späteren Verantwortungsbereichen konfrontiert. Das schafft Selbstvertrauen und fördert Interesse sowie Initiative. Ein klar definierter Trainingsplan mit monatlichen Terminen und verschiedensten Inhalten, unterstützt nicht nur die Motivation der jungen Mitarbeiter sondern festigt das Gelernte in Theorie und Praxis“, erklärt Holger Thieme, Hoteldirektor. Die Basis dafür bildet auch die fundierte Ausbildung und Weiterbildung der Ausbilder. So konnten im Dezember 2012 drei Facharbeiter des Hotels erfolgreich den IHK-Lehrgang zur Ausbildereignungsverordnung beenden.

Zum festen Bestandteil der Ausbildung gehört die Teilnahme an den Sächsischen Landesmeisterschaften der Auszubildenden in den gastgewerblichen Berufen. Die besten Azubis dürfen danach die Organisation eines „Tag des Auszubildenden“ im Unternehmen übernehmen. An diesem Tag obliegt die komplette gastronomische Leitung des Hauses den jungen Kollegen. Menügestaltung, Zubereitung, Einladung, Empfang der Gäste und Service – alle Aufgabenbereiche werden von den Lehrlingen geplant und durchgeführt und fördern so das selbständige Arbeiten sowie das Treffen von Entscheidungen der jungen Mitarbeiter. Durch die Wahl von Azubi-Sprechern kommt auch ein Maß an Mitspracherecht im Unternehmen nicht zu kurz. Nationale und internationale Austauschprogramme sowie die Unterstützung des IHK- Prüfungsausschusses im Ehrenamt runden das Konzept ab.

Zeugnis für die fundierte Ausbildung im Hotel ist neben der stolzen Anzahl von 77 Auszubildenden, die seit 1998 erfolgreich ihre Ausbildung in Bautzen beenden konnten, auch der achtmalige Gewinn des Oberlausitzpokals für Auszubildende im Gastgewerbe und zwei vierte Plätze bei den Sächsischen Landesmeisterschaften für Auszubildende im Gastgewerbe.

Als größtes Hotel in Bautzen ist das Best Western Plus Hotel Bautzen mit rund 40 Mitarbeitern auch einer der größten Arbeitgeber im Bereich Hotellerie in der Oberlausitz. Jährlich absolvieren durchschnittlich 13 Auszubildende in den Lehrberufen Hotelfachmann, Restaurantfachmann und Koch ihre Ausbildung in dem Vier-Sterne-Hotel im Zentrum der Stadt.

Pressekontakt im Hotel:
BEST WESTERN PLUS Hotel Bautzen
Holger Thieme, Direktor
Wendischer Graben 20, 02625 Bautzen
Telefon (0 35 91) 492 2000, Fax (0 35 91) 49 21 00
E-Mail: holger.thieme@bwbautzen.de
Website: www.bwbautzen.de

Bildmaterial steht zum Download bereit unter:
www.bestwestern.de/Bildmaterial

Best Western ist eine qualitätsorientierte, internationale Hotelkette, die unternehmerisch unabhängige Hotels unter einer Marke vereint. Mit über 4.200 Hotels in mehr als 90 Ländern ist Best Western die größte Hotelkette der Welt. In Deutschland und Luxemburg gehören mehr als 200 Hotels zur Best Western Hotels Deutschland GmbH, die im Jahr 2012 einen Gesamtumsatz von mehr als 687 Millionen Euro erwirtschaftet haben. Die Tagungs-, Stadt- und Ferienhotels der Marke Best Western garantieren weltweit einheitliche Qualitätsstandards und behalten gleichzeitig ihren individuellen Stil und ihre unternehmerische Eigenständigkeit. Neben der Kernmarke präsentiert Best Western die Kategorien Best Western Plus und Best Western Premier, die sich durch ein hochwertiges Ambiente, durchgängiges Design sowie zusätzliche Serviceangebote und Ausstattung qualifiziert haben. Alle Hotels sind über elektronische Distributionssysteme in den weltweiten Reservierungssystemen sowie im Internet optimal präsentiert und buchbar. Zudem verfügt Best Western über eigene Reservierungszentralen. Know-how Transfer ist eine der weiteren Aufgaben von Best Western: In der eigenen Best Western Akademie werden wichtige Fachkenntnisse vermittelt und geschult. Das Loyalitätsprogramm für Vielreisende heißt Best Western Rewards mit weltweit über 20 Millionen Mitgliedern.


Weitere Informationen und Pressekontakt:
Best Western Hotels Deutschland GmbH, Eschborn
Anke Cimbal, Tel. (0 61 96) 47 24 -31,
Manuela Töpfer -844, Fax (0 61 96) 47 24 78 
E-Mail: presse@bestwestern.de
Internet: www.bestwestern.de/presse

 

Weitere Informationen
Zahl der Zeichen: 5734
Verfasser der Pressemitteilung: Best Western Pressestelle
Mailadresse des Verfassers: presse@bestwestern.de
Pressemitteilung vom: 18.12.2013