Herzlich willkommen im Pressebereich

25.09.2013

BEST WESTERN PREMIER Hotel Krautkrämer, Münster

Best Western Premier Hotel begeistert Schüler für die Branche

Um dem Fachkräftemangel in der Hotellerie entgegenzuwirken, hat sich das Best Western Premier Hotel Krautkrämer in Münster einer IHK-Initiative angeschlossen. Das Vier-Sterne-Haus in Hiltrup kooperiert mit der Christ-König-Hauptschule in Drensteinfurt um junge Menschen als künftigen Branchennachwuchs zu gewinnen.

Münster, 25. September 2013. Einen Kooperationsvertrag mit der Industrie- und Handelskammer (IHK) Nord Westfalen unterzeichnete am 24. September das Best Western Premier Hotel Krautkrämer in Münster. Die Zusammenarbeit ist eingebunden in das IHK-Projekt „Partnerschaft Schule – Betrieb“. Die Schülerinnen und Schüler der Christ-König-Gemeinschaftshauptschule in Drensteinfurt verlassen künftig häufiger ihre Klassenzimmer um in dem Vier-Sterne-Hotel am Hiltruper See die Arbeitswelt kennen zu lernen.

Ziel der IHK-Initiative ist es, den Schülern den Übergang in den Beruf zu erleichtern und Unternehmen bei der Sicherung des Fachkräftenachwuchses zu unterstützen. „Auf diesem Weg wollen wir die Unternehmen und das Wirtschaftsleben für die Schüler interessant und greifbar machen“, erklärte Johannes Wunsch, Projektleiter bei der IHK Nord Westfalen, während der Vertragsunterzeichnung. Viele Schulabsolventen wüssten gar nicht um die Möglichkeiten und Karrierechancen im dualen Ausbildungssystem. Stattdessen setzten sie ihre Schulkarriere fort, obwohl eine Berufsausbildung für sie passender wäre. „Das Projekt bietet Schülern aber auch Lehrern die Chance, Betriebe hautnah kennenzulernen und sich für die Wirtschaft nachhaltig zu begeistern“, betont Wunsch.

Bei einer Hotelbesichtigung, im dreiwöchigen Betriebspraktikum und anschließend im Langzeitpraktikum lernen die Schülerinnen und Schüler der achten, neunten und zehnten Klassen das Unternehmen kennen. Von Hoteldirektor Kay Plesse, den Abteilungsleitern des Hotels und von Auszubildenden des Best Western Premier Hotel Krautkrämer selbst erfahren sie, welche Karrierewege und Ausbildungsmöglichkeiten ihnen offenstehen. Zudem vermitteln ihnen die Hotelmitarbeiter im Schulunterricht ausbildungsrelevante Inhalte. So erfahren sie, wie man Gästetische eindeckt und warum Mathematik für die Zubereitung von Speisen wichtig ist. Auf was es bei einer Bewerbung und im Vorstellungsgespräch ankommt, zeigen ihnen Mitarbeiter des Hotels im praktischen Bewerbungstraining. Ein Konzept, von dem alle Beteiligten profitieren: Die Schüler sammeln eigene Erfahrungen in der Arbeitswelt, zugleich können praktische Talente frühzeitig erkannt und weiter gefördert werden. Weitere Kooperationen dieser Art werden folgen.

„Auf Dauer bleibt nur wettbewerbsfähig, wer frühzeitig junge Mitarbeiter ausbildet und den Fachkräftenachwuchs fördert“, begründet Kay Plesse, Direktor des Best Western Premier Hotel Krautkrämer, die Beteiligung des Unternehmens am IHK-Projekt. Daher dürfe ein Unternehmen nicht passiv auf Auszubildende und Mitarbeiter warten, sondern müsse aktiv die Zukunft mit Schülern gestalten. Dazu zählen das Angebot von ausreichend Praktikumsplätzen und die Bereitschaft zum Gespräch mit den Schulen und den jungen Interessierten selbst. Die IHK Nord Westfalen bietet diese Kooperationsmöglichkeit allen Schulen und Unternehmen im Münsterland und in der Emscher-Lipp-Region an. Auch unterstützt sie bei der Anbahnung von Kooperationen.

Jedes Jahr beginnen im Best Western Premier Hotel Krautkrämer junge Menschen mit ihrem Berufsstart. Im August dieses Jahres haben insgesamt sechs neue Auszubildende begonnen: vier Hotelfachleute und zwei Köche. Insgesamt beschäftigt das Hotel 13 Auszubildende in allen Lehrjahren. „Es ist schön zu sehen“, so Plesse, „mit welchem Elan und Engagement unsere neuen Auszubildenden begonnen haben und wie sie von unserem gesamten Team aufgenommen und integriert wurden. Die werden ihren Weg gehen und hoffentlich der Branche erhalten bleiben.“

Pressekontakt im Hotel:
BEST WESTERN PREMIER Hotel Krautkrämer
Zum Hiltruper See 173, 48165 Münster
Kay Plesse, Hoteldirektor
Telefon: (0 25 01) 80 5 - 0
Telefax: (0 25 01) 80 5 - 104
E-Mail: info@krautkraemer.bestwestern.de
Internet: www.krautkraemer.bestwestern.de

Bildmaterial steht zum Download bereit unter:
www.bestwestern.de/Bildmaterial

Best Western ist eine qualitätsorientierte, internationale Hotelkette, die unternehmerisch unabhängige Hotels unter einer Marke vereint. Mit über 4.200 Hotels in mehr als 90 Ländern ist Best Western die größte Hotelkette der Welt. In Deutschland und Luxemburg gehören knapp 200 individuelle Hotels zur Best Western Hotels Deutschland GmbH. Die Tagungs-, Stadt- und Ferienhotels der Marke Best Western garantieren weltweit einheitliche Qualitätsstandards und bieten gleichzeitig einen individuellen Stil und lokalen Flair. Neben der Kernmarke präsentiert Best Western die Hotelkategorien Best Western Premier und Best Western Plus, die sich durch zusätzliche Serviceangebote und Ausstattung qualifiziert haben. Zudem verfügt Best Western über eigene Reservierungszentralen. Know-how Transfer ist eine der weiteren Aufgaben von Best Western: Im eigenen Trainingsinstitut werden wichtige Fachkenntnisse vermittelt und geschult. Das Loyalitätsprogramm für Vielreisende heißt Best Western Rewards mit weltweit mehr als 20 Millionen Mitgliedern.

Weitere Informationen und Pressekontakt:
Best Western Hotels Deutschland GmbH, Eschborn
Anke Cimbal, Tel. (0 61 96) 47 24 -31,
Manuela Töpfer -844, Fax (0 61 96) 47 24 60 
E-Mail: presse@bestwestern.de
Internet: www.bestwestern.de/presse

Weitere Informationen
Zahl der Zeichen: 6579
Verfasser der Pressemitteilung: Best Western Pressestelle
Mailadresse des Verfassers: presse@bestwestern.de
Pressemitteilung vom: 25.09.2013