Herzlich willkommen im Pressebereich

29.07.2013

BEST WESTERN PLUS Palatin Kongresshotel, Wiesloch

Nachhaltigkeit im Hotel steigern

Das Best Western Plus Palatin Kongresshotel in Wiesloch hat im Rahmen der „Deutsche Aktionswoche Nachhaltigkeit“ im Juni 2013 ein umfangreiches Projekt zum Thema Nachhaltigkeit gestartet. Ziel ist es, das Bewusstsein aller Mitarbeiter zum Thema Nachhaltigkeit zu steigern und das 134-Zimmer-Hotel langfristig noch nachhaltiger auszurichten.

Wiesloch, 29. Juli 2013. Im Rahmen der „Deutsche Aktionswoche Nachhaltigkeit“ (DAN), die der Rat für Nachhaltige Entwicklung Ende Juni deutschlandweit veranstaltete, hat das Best Western Plus Palatin Kongresshotel in Wiesloch das Projekt „Schritte in Richtung Nachhaltigkeit - Sustainability Mapping“ durchgeführt. Dazu wurde gemeinsam mit Perspica, einem Berliner Beratungsunternehmen für Nachhaltigkeitsmanagement, ein 1,5-tägiger Workshop im Hotel mit der Direktion und insgesamt 16 Mitarbeitern verschiedener Abteilungen realisiert. „Wir haben in dem Workshop Mitarbeiter aus allen Arbeitsbereichen einbezogen, um viele Ideen zu sammeln, Projekte und Aktivitäten systematisch aufeinander abzustimmen und generell das Bewusstsein der Mitarbeiter mit dem Umgang von Ressourcen in der tagtäglichen Arbeit zu steigern“, erklärt Klaus Schindlmeier, Direktor des 134-Zimmer-Tagungshotels, das bereits seit vielen Jahren als ECOfit zertifiziertes Haus Umweltbewusstsein und Nachhaltigkeit großschreibt.

Während des Workshops im Juni wurden neben einer Bestandsaufnahme des Hotels in Sachen Nachhaltigkeit sowohl für alle Arbeitsbereiche Ideensammlungen für eine Steigerung der Nachhaltigkeit erstellt als auch Aktionspläne zur Umsetzung in den Abteilungen gemeinsam erarbeitet. „Bei dem Thema Nachhaltigkeit sind uns die Ressourcen der Mitarbeiter mindestens genauso wichtig wie die Ressourcen der Natur. Daher legen wir einen großen Wert auf Mitarbeiterpflege; darunter fallen Fortbildungen, gemeinsames Erarbeiten von Arbeitsabläufen, regelmäßige Jahreszielgespräche, das Weinbergprojekt und Mitarbeiteraustäusche“ sagt Schindlmeier.

Nachhaltigkeit in allen Bereichen

Die ersten Ergebnisse des Workshops können sich sehen lassen: So werden künftig bei allen Neuanschaffungen nachhaltige Alternativen geprüft. Außerdem hat jede Abteilung im Hotel einen eigenen Maßnahmenplan in Hinblick auf umwelt- und energieschonende Abläufe, Prozesse und Produkte entwickelt. Ein weiteres unmittelbares Ergebnis des Projekts ist die Anschaffung einer Hitzeschutzfolie an den Hotelfenstern sowie in Verwaltung und Rezeption, die zu einem deutlichen niedrigeren Einsatz der Klimaanlage führt. „Wir rechnen mit einer Energieeinsparung von etwa 30 bis 50 Prozent“ so Schindlmeier. Ein weiteres nachhaltiges Großprojekt ist die Planung einer Photovoltaikanlage, die noch in diesem Jahr realisiert werden soll.  Im kommenden Jahr sollen zudem Küchengerätschaften erneuert werden, die einen relativ hohen Energiebedarf aufweisen. „In unserem Nachhaltigkeitsprojekt haben wir direkt umsetzbare Maßnahmen beschlossen als auch einen Prozess initiiert, der auf die langfristige Verbesserung der Nachhaltigkeit in unserem Hause setzt“, so Schindlmeier. Auch das Resümee von Perspica ist durchweg positiv: Das Best Western Plus Palatin Kongresshotel hat, wie das Projekt gezeigt hat, beste Voraussetzungen und ein hohes Potenzial Nachhaltigkeit umfassend und effektiv in das Unternehmen zu integrieren“, erklärt Perspica-Beraterin Claudia Heinze, die den Workshop im Hotel geleitet hat.

 

Pressekontakt im Hotel:
BEST WESTERN PLUS Palatin Kongresshotel
Christine Leingang, Verkaufsleiterin
Klaus Schindlmeier, Direktor
Ringstr. 17-19, 69168 Wiesloch
Tel.: 06222 / 582-300
Internet: www.palatin.bestwestern.de
E-Mail: info@palatin.bestwestern.de  c.leingang@palatin.bestwestern.de

Das BEST WESTERN PLUS Palatin Kongresshotel liegt zwischen Heidelberg, Schwetzingen und Speyer im Herzen der Weinstadt Wiesloch und ist durch seine zentrale Lage und seine gute Verkehrsanbindung der ideale Ausgangspunkt für Ausflüge in die Region. Das 1992 gegründete Vier-Sterne Businesshotel, das über 115 Zimmer verfügt, wurde 2012 um das gegenüberliegende Boardinghouse mit 14 Studios, drei Juniorsuiten und zwei Suiten erweitert. Das angrenzende Kongresszentrum verfügt über 16 Veranstaltungsräume für bis 1276 Personen. Das BEST WESTERN PLUS Palatin Kongresshotel und Kulturzentrum, das sich auf Tagungen, Kongresse & Events inhouse und außer Haus spezialisiert hat, wurde mehrfach in den Kategorien „Tagungshotel zum Wohlfühlen“, „Kongress“, „Event ausgezeichnet. Regelmäßig stattfindende Kulturveranstaltungen bringen renommierte, aus Fernsehen und Kino bekannte Darsteller und Stars von Weltniveau, auf die Bühne. Ein besonderes Augenmerk gilt der Haus- und Veranstaltungstechnikabteilung, die mit Ton-, Licht- und IT-Spezialisten den normalen Rahmen an Betreuungspersonal vor-, während und nach der Veranstaltung im Vergleich zu herkömmlichen Tagungshotels bei weitem überschreitet. Als ECOfit zertifiziertes Haus wird bei den über 110 Mitarbeitern des Hotels und Veranstaltungszentrums nicht nur der Service, sondern auch Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein großgeschrieben. 2012 wurde das Agenturbüro PALATIN CONCEPT gegründet, das als eigene Abteilung innerhalb der GmbH zusammen mit Hotel & Boardinghouse, Veranstaltungsräumen, Kulturzentrum, Partnerpool und vor allem dem Know-how seiner Mitarbeiter vollen Service aus einer Hand bietet.

 

Best Western ist eine qualitätsorientierte, internationale Hotelkette, die unternehmerisch unabhängige Hotels unter einer Marke vereint. Mit über 4.200 Hotels in mehr als 90 Ländern ist Best Western die größte Hotelkette der Welt. In Deutschland und Luxemburg gehören mehr als 200 Hotels zur Best Western Hotels Deutschland GmbH, die im Jahr 2012 einen Gesamtumsatz von mehr als 687 Millionen Euro erwirtschaftet haben. Die Tagungs-, Stadt- und Ferienhotels der Marke Best Western garantieren weltweit einheitliche Qualitätsstandards und behalten gleichzeitig ihren individuellen Stil und ihre unternehmerische Eigenständigkeit. Neben der Kernmarke präsentiert Best Western die Kategorien Best Western Plus und Best Western Premier, die sich durch ein hochwertiges Ambiente, durchgängiges Design sowie zusätzliche Serviceangebote und Ausstattung qualifiziert haben. Alle Hotels sind über elektronische Distributionssysteme in den weltweiten Reservierungssystemen sowie im Internet optimal präsentiert und buchbar. Zudem verfügt Best Western über eigene Reservierungszentralen. Know-how Transfer ist eine der weiteren Aufgaben von Best Western: In der eigenen Best Western Akademie werden wichtige Fachkenntnisse vermittelt und geschult. Das Loyalitätsprogramm für Vielreisende heißt Best Western Rewards mit weltweit mehr als 20 Millionen Mitgliedern.

 

PERSPICA ist ein internationales Beratungsnetzwerk für integriertes Nachhaltigkeitsmanagement. Neben dem Firmensitz in Berlin ist das Netzwerk durch unabhängige Consultants und Professionals in Ländern Europas, Lateinamerikas, Asiens, Australiens und Südafrikas vertreten. Der Unternehmensfokus und die Erfahrung des Teams liegen vor allem in den Branchen Hospitality, Tourismus und Lifestyle Industrie sowie der öffentlichen Hand, Verbänden und NGOs. PERSPICA ist ausgerichtet auf gesellschaftliche und unternehmensstrategische Herausforderungen. Die branchenspezifischen Dienstleistungen liegen in den Bereichen Strategieentwicklung, Projektmanagement, Stakeholder Engagement und Kommunikation. PERSPICA erarbeitet mit seinen Kunden neue Perspektiven und unterstützen dabei, die gesellschaftlichen und ökologischen Auswirkungen ihres Unternehmens wirksam zu steuern.

 

Bildmaterial steht zum Download bereit unter:
www.bestwestern.de/Bildmaterial

 Weitere Informationen und Pressekontakt:
Best Western Hotels Deutschland GmbH, Eschborn
Anke Cimbal, Tel. (0 61 96) 47 24 -31, Fax (0 61 96) 47 24 78
E-Mail: presse@bestwestern.de 
Internet: www.bestwestern.de/presse

Weitere Informationen
Zahl der Zeichen: 9500
Verfasser der Pressemitteilung: Best Western Pressestelle
Mailadresse des Verfassers: presse@bestwestern.de
Pressemitteilung vom: 29.07.2013