BEST WESTERN Hotel am DrechselsGarten ****
Adresse und Kontakt

Am Drechselsgarten 1
91522 Ansbach

Tel: ++49 (0) 981-89020
Fax: ++49 (0) 981-8902605
Email schreiben


Free WLAN Parkplatz behindertengerecht Roomservice Restaurant Internet Zentrumsnähe WLAN Tagungsmöglichkeiten Golf Tiere erlaubt Fitnessraum
Unseren Gästen steht unser neuer Fitnessbereich kostenfrei und gegen Gebühr ein Dartspiel und eine Kegelbahn zur Verfügung. Das Fitness Center Injoy Ansbach ist in nur 5 Fahrminuten zu erreichen (nähere Infos siehe Servicelinks).
Kegelbahn:  gegen Gebühr pro Stunde 
Fitnessraum:  vorhanden 
Joggingmöglichkeit:   3 km
Golfplatz 9 Loch:   20,00 km
Golfplatz 18 Loch:   7,00 km
Eishalle:   40 km
Therme:   45 km
Wanderweg:   5 km
Squashcenter:   3 km
Tennisplatz:   3,00 km
Angelmöglichkeit:   25 km
Segelmöglichkeit:   25 km
Skilift:   15,00 km
Langlaufloipe:   15,00 km
Minigolfanlage:   2 km
Reitmöglichkeit:   2 km
Sportstadion:   40 km
Kosmetiksalon:   2 km
Massagesalon:   3 km
Fränkisches Seenland:   40 km
Arena Nürnberger Versicherung:   40 km
Spielbank Bayern - Feuchtwangen :   40 km
Ort  Datum  Name  Beschreibung 
Ansbach  01.01.2013 bis 29.07.2014  St. Gumbertus 

Öffnungszeiten der Fürstengruft in St. Gumbertus: im Sommer Fr, Sa, So 15-17 Uhr, im Sommer und Winter So 11-12 Uhr. Ehemalige Stiftskirche mit gotischen Anbauten, 15. Jahrhundert, barocke Saalkirche, imposanter Orgelprospekt, unter der Schwanenritterkapelle die romanische Krypta (um 1040) und die Fürstengruft (25 Sarkophage aus dem 17. und 18. Jahrhundert).

 
Wallersdorf bei Ansbach  01.01.2013 bis 31.07.2014  RAUBKATZENSTATION 

TAG DER OFFENEN TÜR an jedem ersten Sonntag im Monat. Führungen von 13.00 - 17.00 Uhr. Eintritt frei! Besuchen Sie mit Ihrer Familie eine wunderschöne Raubtierstation. Dort können Sie Tiger, Leoparden, Jaguar, Pumas, Ozelots und einen seltenen weissen Tiger sehen.

 
Im Hotel  01.01.2013 bis 31.07.2014  Candle-Light-Dinner 

Ein romantisches 6-Gang-Candle-Light-Dinner inklusive einem Glas Champagner als Aperitif in stilvollem Ambiente über den Dächern Ansbachs. Lassen Sie sich von unserem Küchenchef mit kulinarischen Gerichten verwöhnen !! Wir bitten um Vorreservierung. Menübeispiel: 

Tatar von Thunfisch mit Passionsfrucht- Curry- Mayonnaise, lauwarmer Thaispargel, Popcorn

* * *

Beeftea mit Ochsenschwanzpraline

* * *

Filet vom Wolfsbarsch mit Auberginen- Püree, Chili- Öl

* * *

Ananassorbet mit Vanille

* * *

Rosa gebratene Entenbrust an Portweinjus, Selleriegemüse, Schiefertrüffel, Graupenrisotto

* * *

Eisig, fruchtiger Dessertteller „DrechselsGarten“

 
Ansbach  01.01.2013 bis 31.07.2014  Orangerie im Hofgarten 

1726 - 1728 von Carl Friedrich von Zocha nach französischen Vorbildern erbaut, die Südseite ist dem Grand Trianon in Versailles nachempfunden, die Nordseite der Kolonnade des Louvre, heute sind hier Konzert- und Tagungsräume.

 
Rothenburg o.d.Tauber  01.01.2013 bis 31.07.2014  Rothenburg ob der Tauber 

Nur ca. 30 km von unserem Hause liegt die ehemalige freie Reichsstadt. Sie gilt als eine der am Besten erhaltenen und schönsten mittelalterlichen Städte Deutschlands ( ca. 12.000 Einwohner ). Sie liegt am Talrand über der Tauber, im Westen schließt die „Hohenlohische Ebene“ an, im Osten die Frankenhöhe; zahllose Rundwanderwege, Reitwege, Spielplätze, Jogging-Möglichkeiten; hervorragende Radwandermöglichkeiten; tauberabwärts: Weinanbau. Seit dem frühen 19. Jahrhundert gilt Rothenburg als Juwel des Mittelalters, darum ist der Altstadtbereich seit dieser Zeit im Grunde unverändert. In aesthetisch reizvollem Kontrast dazu steht die moderne Architektur außerhalb der Stadtmauern. Zu bieten hat die Altstadt unter anderem große mittelalterliche Stadtarchitektur (Renaissance-Rathaus von Weidmann), erhaltene oder wiederaufgebaute Stadtmauern und Stadttore, Museen wie das Kriminalmuseum oder Reichsstadtmuseum, Weihnachtsmuseum ( Käthes Wohlfahrt – ganzjährig geöffnet ), Galerien, Bildungszentren, Historienfestspiel „Der Meistertrunk“, mehrere Kleinkunstbühnen in der Stadt und Umgebung wie z.B. die Zehntscheune, uvm. Zur Weihnachtszeit verleiht der weltberühmte Weihnachtsmarkt der Stadt ein unvergessliches Ambiente.

 
Ansbach  01.01.2013 bis 31.07.2014  Kaspar-Hauser-Denkmal / Markgrafen-Museum 

Das 1981 errichtete Denkmal zeigt das "Kind von Europa" in zweierlei Gestalt: Einmal, wie Kaspar 1828 in Nürnberg auftauchte, und zum anderen als jungen Edelmann, der 1833 im Ansbacher Hofgarten ermordet wurde. Aufbereitet nach modernsten museumspädagogischen Aspekten, zum Teil auch inszeniert, wird die Geschichte der Stadt und des Fürstentums Ansbach zum Erlebnis!

 
Ansbach  01.01.2013 bis 31.07.2014  Markgräfliche Residenz 

Eine Führung durch die 27 Prunkräume ist auf jeden Fall empfehlenswert. Zu den Hauptattraktionen der Residenz zählen der doppelgeschossige Festsaal, das Spiegelkabinett sowie der Kachelsaal mit rund 2.800 Fliesen aus der ehemaligen Ansbacher Fayencemanufaktur. Interessant auch die Bayerische Staatssammlung "Ansbacher Fayencen und Porzellan" im Erdgeschoß. Vor der Residenz auf dem Schloßplatz ist die Pferdeplastik "Anscavallo" von Jürgen Goertz zu sehen. Abgerundet wird das Ensemble des neu gestalteten Platzes durch zwei Buswartehallen aus der Werkstatt desselben Bildhauers.

 
Ansbach  01.01.2013 bis 31.07.2014  St. Johannis 

Pfarrkirche, dreischiffige Staffelhalle 15. Jahrhundert, Flötner-Altar; An der Außenwand am Martin-Luther-Platz erinnert das Güll-Brünnlein mit einem Motiv aus dem Gedicht "Der Pflaumenregen" an den Dichter Friedrich Wilhelm Güll (1812-1879). Sein Geburtshaus befindet sich gegenüber dem Brünnlein auf der südlichen Seite des Martin-Luther-Platzes.

 

Sprachen US EN ES FR IT CN JP KR